Minecraft-Server ohne Hamachi: Eigener Server und VPN-Netzwerke

Christin Richter 3

Im Minecraft-Multiplayer-Modus gibt es viele Server, die von Gamern für Gamer gehostet werden. Wenn ihr zuhause mit zwei bis drei Freunden Minecraft zockt, ist der heimische PC oder MAC noch gut geeignet. Ärgern euch Lags in der riesigen Minecraft-Open-World, empfehlen wir euch einen eigener Server mit ausreichend RAM und Leistung. Ob und wie es möglich ist, einen Minecraft-Server ohne Hamachi zu erstellen ohne Kosten zu verursachen, verraten wir euch im nachfolgenden Artikel.

Minecraft-Server ohne Hamachi: Die Alternativen

Dank Hamachi-Servern auf dem eigenen Rechner sparen sich Gamer die zeitaufwendige und komplizierte Konfiguration eines Servers und Gamer finden per VPN-Client problemlos zusammen. Möchtet ihr einen Minecraft-Server ohne Hamachi, weil euch die Minecraft-Kosten sonst zu hoch wären? Es gibt auch VPN-Netzwerke wie Tunngle, Tinc oder OpenVPN, die wir euch in unserem Artikel Fünf Alternativen zu LogMeIn-Hamachi vorstellen. Beispielsweise Tungle ist bei Gamern beliebt, übersichtlich und kostenlos. Es stellt euch das virtuelle, private Netzwerk, in dem aktuell (Stand 12.02.2016) bis zu 32 Gamer gleichzeitig spielen können. Wenn ein Minecraft-Server ohne Hamachi für euch das richtige ist, ihr aber mit über 200 Spielern zocken wollt, könnt ihr euch auch Tunngle Premium zulegen. Das ist allerdings nicht kostenlos, aber hier können bis zu 255 Zocker gleichzeitig spielen.

Minecraft bei Amazon kaufen*

Minecraft-Server kostenlos ohne Hamachi erstellen: Für Mac und Windows

Bilderstrecke starten(42 Bilder)
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst

Soll es kein Hamachi-Server sein, solltet ihr einen eigenen Minecraft-Server erstellen, der mindestens über ca. 3 G RAM verfügen sollte. Hierzu braucht ihr das offizielle Server-Programm von Mojang, das ihr euch kostenlos auf der Minecraft-Seite downloaden könnt. Je nach Betriebssystem installiert ihr eine der folgenden Dateien:

  • Windows: „Minecraft_server.1.8.9.exe“
  • Mac OS: „minecraft_server.1.8.9.jar“

Führt diese Datei aus oder startet sie per Kommandozeilenbefehl „java -jar minecraft_server.jar nogui“

  1. Nachdem der Server installiert wurde, könnt ihr ihn im Spiel im Multiplayer-Modus auswählen.
  2. Um die IP-Adresse herauszufinden, gebt ihr einfach als Kommandobefehl „localhost“ ein.
  3. Möchtet ihr sie an eure Freunde mitteilen, damit diese auf eurem Server spielen können oder seid selbst an einem anderen PC, öffnet ihr unter Windows mit der Windowstaste + „R“ den Ausführen-Dialog, gebt „CMD“ ein und anschließend „ipconfig“. Die IP wird euch hinter der LAN-Verbindung angezeigt.

Das folgende Video zeigt euch, wie ihr einen MinecraftServer ohne Hamachi einrichten könnt:

Wie ihr einen Port am Router für eure Freunde freischaltet, erfahrt ihr in unserem Minecraft-Server-Artikel. An private Nutzer werden zunächst dynamische IPs vergeben. Damit ihr nicht täglich oder bei jeder Neueinwahl ins Internet euren Freunden eine neue IP vom Server mitteilen müsst, solltet ihr über eine Dynamic-DNS-Lösung mit noip-Server nachdenken.

Bildquellen: © Mojang, © 4J Studios, © Microsoft Studios, © Telltale Games

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung