Auf Rebuy könnt ihr nicht nur euren gebrauchten Kram verkaufen, sondern auch günstige Schnäppchen abgreifen. Mit der Rebuy-App soll das auch mobil gehen. Wie das genau funktioniert, sagen wir euch im folgenden Ratgeber.

 

Ratgeber

Facts 

HTC 10 bei Amazon kaufen

Wenn ihr häufiger gebrauchte DVDs, Spiele oder gar Unterhaltungselektronik kauft, dann seid ihr sicher auch schon über Rebuy gestolpert. Mit Rebuy bekommt ihr nicht Bares gegen Altes, sondern könnt auch euren inneren Schnäppchenfuchs auf die Jagd schicken. Inzwischen geht das nicht nur per Webbrowser, sondern auch über die Rebuy-App. Bei uns findet ihr zudem auch alles zu Rebuy-Alternativen, wie ihr den Rebuy-Service erreicht und wie ihr Versandkosten bei Rebuy sparen könnt.

So funktioniert reBuy: Ein Blick hinter die Kulissen

Mit der Rebuy-App verkaufen – so geht's

Wenn ihr regelmäßig Produkte über Rebuy verkauft, soll das nun auch mit der Rebuy-App funktionieren. Ganz so stimmt das allerdings. Ihr könnt mit der App allerdings direkt den Barcode des Gerätes scannen, das ihr verkaufen wollt. Zudem könnt ihr direkt Angaben zum Zustand und Umfang eures Produktes machen und euch damit den verbindlichen Rückkaufpreis von Rebuy angeben lassen. Zudem erleichtert es die Eingabe des Produktes auf der Webseite. Wenn ihr nur den Barcode eingebt, müsst ihr nicht alle Einzelheiten zum Produkt selbst eingaben. So erleichtert euch die App also das Verkaufen. So geht's in wenigen Schritten:

  1. Rebuy-App öffen.
  2. Auf „Verkaufen“ tippen.
  3. Barcode scannen.
  4. Zustand des Produktes angeben.
  5. Versandschein ausdrucken und an Rebuy versenden und warten, bis die Kasse klingelt.

rebuy-app-1
rebuy-app-2

Mit der Rebuy-App kaufen

Das Kaufen mit der Rebuy-App funktioniert dagegen ohne Einschränkungen. Eingeteilt in unterschiedle Produktkategorien könnt ihr damit auch unterwegs nach gebrauchten Konsolen, DVDs, Büchern oder iPhones schauen und shoppen. Wenn ihr bereits ein Konto bei Rebuy habt, könnt ihr über die App immer auch einen Blick auf euer Konto werfen, eure Bestellhistorie aufrufen oder schauen, welchen Status eure letzte Bestellung hat. Blöd: Eine Tracking-Funktion des Versanddienstleisters gibt es nur über die Mail mit der Versandbestätigung.

Bilderstrecke starten(66 Bilder)
65 Genies, die meinen: Wenn’s funktioniert, ist es nicht dumm!

Bringt die Rebuy-App etwas?

Die Rebuy-App ist noch lange nicht perfekt, erleichtert aber zumindest das Verkaufen erheblich. Wenn ihr einen großen Karton mit Büchern vor euch habt, müsst ihr nicht jede ISBN-Nummer einzeln abtippen, sondern könnt einfach nur die Barcodes scannen. Damit werden alle Informationen direkt übernommen und ihr braucht auch kaum zusätzliche Informationen eingeben. Noch praktischer wäre natürlich die komplette Eingabe aller Daten und Einreichung der Produkte über die App, aber vielleicht ist das ja etwas, das in der Zukunft möglich gemacht wird.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?