Samsung Galaxy S6 offiziell vorgestellt: Alle Spezifikationen und Bilder [MWC 2015]

Rafael Thiel 151

Das Samsung Galaxy S6 wurde soeben zusammen mit dem Galaxy S6 Edge in Barcelona offiziell vorgestellt. Es glänzt dank seiner Glasrückseite nebst Metallrahmen vor allem mit einer hochwertigen Haptik und Verarbeitungsqualität. Der Hersteller setzt ferner auf ein 5,1 Zoll in der Diagonale messendes AMOLED-Display mit WQHD-Auflösung sowie den hauseigenen Exynos 7420-Prozessor.

Samsung Galaxy S6 offiziell vorgestellt: Alle Spezifikationen und Bilder [MWC 2015]

Nach einem holprigen Geschäftsjahr 2014 will Samsung mit dem Galaxy S6 wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Der Hersteller scheute folglich nicht davor zurück, die eigene Designsprache sowohl der Hardware als auch der Software grundsätzlich zu überarbeiten – Stichwort „Project Zero“. Darüber hinaus verfolgt das südkoreanische Unternehmen im mobilen Business eine neue Strategie: Anstatt eines Flaggschiffs gibt es dieses Jahr zwei Vorzeige-Smartphones. Während das Galaxy S6 Edge mit einem beidseitig gekrümmten Bildschirm gleichermaßen exotisch wie innovativ anmutet, wird mit dem Galaxy S6 eine eher konservative Kundschaft bedient.

Samsung Galaxy S6 Hands-On [MWC 2015].

Glas und Aluminium sorgen für einen edlen Touch

Samsung-galaxy-s6-farben

Das Design des Samsung Galaxy S6 kann als elegant und vor allem durchaus hochwertig bezeichnet werden. Der Hersteller setzt weiterhin auf einen Metallrahmen sowie erstmals auf eine Rückseite aus Glas. Dadurch ist das Gerät beinahe vollständig von Aluminium und Gorilla Glas 4, welches auch die Front ziert, ummantelt. Damit einher geht allerdings auch ein unerwarteter Bruch: Der Speicher ist nicht per microSD-Karte erweiterbar, die Rückseite des Smartphones ist darüber hinaus nicht abnehmbar – somit lässt sich der Akku nicht wechseln. Mit Maßen von 143,4 x 70,5 x 6,8 Millimetern ist das Galaxy S6 währenddessen recht handlich und spürbar kompakter als der Vorgänger. Das Gewicht hat mit 138 Gramm zudem abgenommen.

Display 5,1 Zoll Super AMOLED mit 2.560 x 1.440 Pixeln (WQHD)
Prozessor Exynos 7420 Octa-Core-SoC
Arbeitsspeicher 3 GB
Interner Speicher 32, 64 oder 128 GB (nicht erweiterbar)
Kamera 16 MP mit optischem Bildstabilisator und F1.9-Blende
Frontkamera 5 MP mit F1.9-Blende
Konnektivität Bluetooth 4.1, NFC, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, GPS
Akku 2.550 mAh
Maße 143,4 x 70,5 x 6,8 Millimeter
Gewicht 138 Gramm
Betriebssystem Android 5.0.2 Lollipop mit TouchWiz UI

Beim Display bleibt Samsung bei Bewährtem: Die Bildschirmdiagonale des Super AMOLED-Panels beträgt wie schon beim Galaxy S5 branchenübliche 5,1 Zoll. Allerdings hat das diesjährige Flaggschiff mit 2.560 x 1.440 Pixeln (WQHD) bei der Auflösung zugelegt und folgt dem aktuellen Trend. Damit wird eine Pixeldichte von 576 ppi erzielt. Der Bildschirm kann mit bis zu 600cd/mm strahlen – für die Betrachtung bei Sonnenlicht hilfreich. Unterhalb des Displays befindet sich der obligatorische Home-Button mit integriertem Fingerabdrucksensor.

Samsung-Galaxy-S6-Rueckseite-hinten

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Diese Smartphones müssen in Deutschland am häufigsten repariert werden.

Der Exynos 7420-SoC dürfte den kabellos aufladbaren Akku schonen

Der Prozessor stammt in diesem Jahr aus der eigenen Chipschmiede. Das Unternehmen setzt auf das Exynos 7420-SoC mit acht Rechenkernen und eine Taktrate von 2,1 beziehungsweise 1,5 GHz. Dieser Chip wird im 14-nm-Verfahren gefertigt und dürfte dadurch besonders energieeffizient sein. Ihm stehen 3 GB Arbeitsspeicher unterstützend zur Seite. Der interne Speicher basiert auf der USF 2.0-Technologie, die SSD-ähnliche Schreib- und Lesegeschwindigkeiten ermöglicht, und umfasst wahlweise 32, 64 oder 128 GB. Im Inneren findet ferner ein 2.550 mAh-Akku Platz, der sich kabellos laden lässt – dabei handelt es sich um die Standards WPC und PMA, die QI-Charging beinhalten.

Samsung-Galaxy-S6-Seite

Die Kamera des Samsung Galaxy S6 verfügt über eine F1.9-Blende und löst mit 16 MP aus. Ein optischer Bildstabilisator ist ebenfalls mit von der Partie. Auf der Frontseite stehen derweil 5 MP mit Weitwinkel für Selfies und Videotelefonie zur Verfügung. Der Hersteller verspricht, dass sich die Kamera-App, die per doppeltes Drücken des Home-Buttons erreichbar ist, innerhalb von 0,7 Sekunden öffnet und startbereit ist. In puncto Konnektivität wird WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, LTE und NFC unterstützt. Mit an Bord ist zudem ein IR-Blaster. Die Software basiert auf Android 5.0.2 Lollipop und wird von einer überarbeiteten TouchWiz UI garniert. Diese gibt sich mit Theme Engine und Co. weiterhin bunt und featurereich.

Das Samsung Galaxy S6 im Video

Ein Hands-On-Video unserer Kollegen vor Ort liegt zwar noch nicht vor, wohl aber offizielles Videomaterial der Marketingabteilung.

Samsung Galaxy S6 und S6 Edge offiziell vorgestellt.
Samsung Galaxy S6 und S6 Edge - Design Commercial.

Verfügbarkeit und Preis des Samsung Galaxy S6

Das Samsung Galaxy S6 wird ab dem 10. April in zahlreichen Ländern erhältlich sein. Es wird in den Farben Weiß (White Pearl), Schwarz (Black Sapphire), Gold (Gold Platinum) und Blau (Blue Topaz) zusammen mit allerhand Zubehör erscheinen. Der Verkaufspreis für Vorbesteller startet bei 699 Euro für die 32 GB-Variante, bei 64 GB interem Speicher fallen schon 799 Euro an und die 128 GB-Ausführung schlägt mit 899 Euro zu Buche.

Samsung Galaxy S6 bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung