Samsung kauft Dacor - und der Grund ist verrückt

Tuan Le

Samsung hat angekündigt, dass man derzeit eine Übernahme des Unternehmens Dacor plant. Das kuriose: Die Firma ist unter anderem für ihre völlig verrückten außergewöhnlichen Backofen mit Android-Betriebssystem bekannt. Nach der Übernahme soll Dacor weiterhin als eigenständige Marke agieren, doch es ist angesichts der Historie von Samsung nicht abwegig, dass da noch mehr im Argen liegt.

Es ist kein Geheimnis, dass Samsung das Smart Home als Zukunftsutopie unserer Eigenheime sieht: Alles soll miteinander vernetzt sein, alles soll drahtlos per Funk erreichbar sein und – das wichtigste – irgendwie soll auch alles unter Android laufen können. Ob ein smarter Backofen sich wirklich zum Bestseller entwickeln wird, ist sekundär; die Devise ist Samsung schon bei vielen Produkten gefahren und hat tatsächlich per Trial und Error schon einige ungewöhnliche Ideen erfolgreich umgesetzt. Man denke nur an das erste Galaxy Note, das damals noch von vielen verspottet wurde oder auch das Samsung Galaxy S6 edge mit dem abgerundeten Display – in Zukunft vermutlich der Standard.

Wie dem auch sei: Nachdem bereits smarte Waschmaschinen und Kühlschränke im Sortiment von Samsung zu finden sind (jüngst stellten die Südkoreaner etwa mit dem Samsung Family Hub einen Kühlschrank mit einem riesigen Touchscreen vor), ist die Erweiterung um einen Ofen-Spezialisten nur der nächste logische Schritt – ein Markt ist sicherlich dafür gegeben, denn viele Early Adopter und Technik-Enthusiasten sind sicherlich bereit für solche Spielereien Geld auszugeben. Man darf nur hoffen, dass die Backofen nicht wie so manch Android-Smartphone von ominösen Wakelocks betroffen sein werden.

Quelle: Samsung via Android Police

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen*

Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung