Alcatel Idol 4 und Idol 4S im Hands-On-Video: Vier Lautsprecher für ein Halleluja

Kaan Gürayer 4

Auf dem MWC 2016 hat Alcatel das Idol 4 sowie Idol 4S offiziell vorgestellt und kombiniert Hardware der gehobenen Mittelklasse mit einem hochwertigen Glasgehäuse. Besonders audiophile Käufer dürften an den Mobiltelefonen ihren Gefallen finden – haben die beiden Modellbrüder doch jeweils vier Lautsprecher an Bord, die an der Front und Rückseite angebracht sind und für Surround-Sorgen sollen. 

Alcatel Idol 4 und 4s im Hands-On.
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Hinweis: Im Video aktivierte sich unvermittelt die Google-Sprachsuche, weshalb Kollege Amir nochmal neu anfangen musste. Normalerweise hätten wir das herausgeschnitten, aber der kleine Zwischenfall räumt mit den hartnäckigen Gerüchten auf, dass Amir in Wahrheit ein Roboter ist – weswegen wir den „Blooper“ einfach drin ließen.

Zweifellos standen das Samsung Galaxy S7 und LG G5 im Mittelpunkt des Interesses auf dem diesjährigen Mobile World Congress 2016 und haben beinahe das gesamte Rampenlicht auf sich gezogen. Abseits von den beiden südkoreanischen Unternehmen hatten aber auch andere Hersteller interessante Smartphones in petto. Zu diesen „Underdogs“ zählt auch Alcatel One Touch: Mit dem Idol 4 und Idol 4S hat der Konzern, der seit 20o5 in der Hand das chinesischen Herstellers TCL ist, seine neuen Top-Smartphones für dieses Jahr vorgestellt.

Das Idol 4 besitzt dabei ein 5,2 Zoll in der Diagonale messendes Display, das Idol 4S ist mit einem 5,5 Zoll-Bildschirm hingegen ein echtes Phablet und bietet mit 2.560 x 1.440 Pixeln darüber hinaus auch eine höhere Auflösung. Übertrumpft wird das Idol 4 vom Idol 4S unter anderem auch beim Chipsatz, der Kamera oder dem internen Speicher. Dementsprechend mehr müssen Käufer für das XXL-Smartphone auch auf den Tisch blättern: 449 Euro sind beim Marktstart ab Juni fällig, das Idol 4 schlägt mit deutlich günstigeren 279 Euro zu Buche und ist bereits ab Mai verfügbar.

Alcatel Onetouch Idol 3 bei Amazon kaufen *

Alcatel Idol 4 und 4S: Verpackung dient als VR-Brille

Trotz aller technischer Differenzen können das Idol 4 als auch Idol 4S mit gleich vier integrierten Lautsprechern aufwarten – zwei an der Front der Smartphones und zwei auf dem Rücken. Damit soll ein Surround-Sound erreicht werden und Käufer angesprochen, die viel Wert auf Audioqualität legen. Innovativ ist außerdem die Verpackung der neuen Idol 4-Generation, die gleichzeitig auch als VR-Brille dient und dank Kompatibilität zu Google Cardboard den Zugriff auf eine Vielzahl von passenden VR-Apps bietet.

Alcatel Idol 4 und 4S-Spezifikationen: Technische Daten im Überblick

Idol 4 Idol 4S
Display 5,2 Zoll Full HD, 1.920 x 1.080 Pixel, IPS, 424 ppi 5,5 Zoll WQHD, 2.560 x 1.440 Pixel, AMOLED, 534 ppi
Prozessor Snapdragon 617 Octa Core (4 x 1,7 GHz + 4 x 1,2 GHz) Snapdragon 652 Octa Core (4 x 1,8 GHz + 4 x 1,4 GHz)
Arbeitsspeicher  3 GB
Interner Speicher  16 GB (erweiterbar per microSD) 32 GB (erweiterbar per microSD)
Hauptkamera  13 MP, Dual-Tone LED-Blitz 16 MP, Dual-Tone LED-Blitz
Frontkamera  8 MP
Konnektivität  HSPA+, LTE Cat.4, Bluetooth 4.2, NFC, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, A-GPS
Akku  2.620 mAh 3.000 mAh
Betriebssystem  Android 6.0 Marshmallow
Abmessungen und Gewicht 147 x 72,5 x 7,1 mm, 135 Gramm 153,9 x 75,4 x 6,99 mm, 149 Gramm
Farben  Schwarz mit einem Rahmen wahlweise aus Gold, Grau, Silber oder Roségold
Besonderheiten  Vier Lautsprecher (je zwei auf der Front und Rückseite), Reversibles UI, kostenlose VR-Brille

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung