Android One: Google bringt Mittelklasse-Smartphone in die Türkei

Kaan Gürayer 2

Mit Android One möchte Google „Die nächste Milliarde“ erreichen – also die nächste Milliarde Menschen, die bislang kein Smartphone nutzen. Bisher ist das Programm vor allem in asiatischen Entwicklungs- und Schwellenländern vertreten, doch jetzt schafft Android One den Sprung auch nach Europa und bringt mit dem General Mobile 4G das erste Smartphone der Reihe in die Türkei. Werden in Zukunft andere europäische Länder folgen? 

Android One: Google bringt Mittelklasse-Smartphone in die Türkei

„Irgendwann ist immer das erste Mal“, heißt es – und beim General Mobile 4G gilt diese Weisheit in doppelter Hinsicht. Das Smartphone ist nicht nur das erste Gerät der Android One-Reihe für den europäischen Markt, es bricht auch mit der bis dato gültigen Konvention, dass entsprechende Smartphones lediglich Spezifikationen der Einsteigerklasse mitbringen dürfen.

General Mobile 4G: Hardware der Mittelklasse

So misst etwa der IPS-Bildschirm des General Mobile 4G 5 Zoll in der Diagonalen und löst mit HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln auf. Geschützt wird das Display vom widerstandsfähigen Gorilla Glass 4. Für Fotos und Videos steht auf der Rückseite eine 13 MP-Kamera zur Verfügung, die Kamera an der Front löst mit 5 MP auf. Im Inneren des General Mobile 4G arbeitet ein 64-Bit-fähiger Snapdragon-Prozessor der kalifornischen Chipschmiede Qualcomm. Um welchen SoC es sich hier genau handelt, ist aber unklar – vermutlich ist es der Snapdragon 410. Der Arbeitsspeicher bemisst sich auf 2 GB, der interne Speicher umfasst 16 GB. Dank des integrierten 4G LTE-Modems sind auch pfeilschnelle Übertragungsraten ohne Probleme möglich.

Android One: Preiswerte Google-Phones mit Startschwierigkeiten in Indien Bild

Android 5.0 mit Update-Garantie

Softwarseitig kommt ein pures Android 5.0 Lollipop zum Einsatz. Etwaige Änderungen an der Firmware belaufen sich lediglich auf de-installierbare Apps vom Mobilfunkprovider General Mobile, der auch Namensgeber des Smartphones ist. Wie bei allen Geräten der Android One-Reihe, kümmert sich Google höchstselbst um Software-Updates. Das Unternehmen aus Mountain View verspricht zeitnahe Updates für alle Geräte der Reihe.

Folgen weitere europäische Länder?

Mit der Expansion nach Europa dürfte die weitere Zukunft von Android One zu einem der interessantesten Themen der kommenden Jahre werden. Auch in unseren Breitengrade haben schließlich günstige und gleichzeitig gut ausgestattete Smartphones ihre Anhänger. Derzeit ist zwar nicht bekannt, dass Google die Ausweitung von Android One auf andere europäische Länder plant, grundsätzlich steht dem aber nichts entgegen.

Quelle: Google-tr.blogpost (Türkisch)

Moto G (2014) bei Amazon bestellen *

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung