Sowohl das iPhone 5c als auch das iPhone 5s bieten eine längere Batterielaufzeit als das iPhone 5. Technische Details zu den Batterien hat Apple aber noch nicht verraten. FCC-Dokumente geben aber genauere Auskunft.

 

iPhone 5C

Facts 
iPhone 5C

Sowohl bezüglich des iPhone 5s als auch des iPhone 5c hat Apple bisher lediglich verraten, dass sich die Batterielaufzeit bei Telefongesprächen im UMTS-Netz und beim LTE-Browsing auf 10 Stunden verbessert hat. Beim iPhone 5 lag der Wert jeweils noch bei 8 Stunden. Wie viel von dieser Verbesserung auf eine leistungsfähigere Batterie und wie viel vielleicht auf leistungseffizientere Komponenten zurückzuführen ist war bislang unklar.

AnandTech (via Mac Rumors) hat sich die Mühe gemacht und die von Apple bei der Regulierungsbehörde FCC eingereichten Dokumente nach weiteren Informationen durchsucht.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
iPhone 6c: Sieht so die Zukunft von Apples „Plastik-Bomber“ aus?

Das Ergebnis: Während im iPhone 5 noch eine 1440-Milliamperestunden-Batterie arbeitet, liegt die Kapazität beim iPhone 5c bei 1507, beim iPhone 5s wiederum bei 1570 Milliamperestunden. Der Energiewert liegt seinerseits bei 5,45, 5,96 und 5,73 Wattstunden. Die verlängerte Batterielaufzeit scheint also in erster Linie durch eine höhere Kapazität der Batterie zustande gekommen sein - was vor allem beim iPhone 5c nicht verwundert, da die Komponenten hier weitgehend dem iPhone 5 entsprechen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).