BlackBerry KEY2: Release, Preis, technische Daten, Bilder und Video

Peter Hryciuk

Mit dem BlackBerry KEY2 wurde ein neues Tastatur-Smartphone vorgestellt, das im Vergleich zur ersten Generation einige Verbesserungen zu bieten hat – aber auch einige bekannte Schwächen übernimmt. Wir haben alle Details zum neuen BlackBerry KEY2 zusammengefasst und uns bereits einen ersten Eindruck verschafft.

BlackBerry Key2 im GIGA-Hands-On.

BlackBerry KEY2: Sicheres Android-Smartphone

Das BlackBerry KEY2 folgt, wie schon die erste Generation KEYone, der bekannten BlackBerry-Philosophie: Ein sicheres Smartphone mit Business-Features und physischer Tastatur. Dieses Smartphone richtet sich in erster Linie an Nutzer, die kein normales Android-Gerät benötigen, sondern mehr Kontrolle über die Software haben wollen. TCL Communication ist der Hersteller des Smartphones und Markenlizenzpartner von BlackBerry Limited. Das Android-Smartphone besitzt einige spezielle BlackBerry-Features, die wir euch detailliert im oberen Video zeigen. Neben der Möglichkeit, App-Rechte bei Anwendungen einzeln und je nach Situation zu verändern, hat man die Option, sich vor neugierigen Blicken zu schützen. Bei wichtigen Inhalten, die man unterwegs lesen möchte, sehr praktisch. Aktiviert wird diese Funktion über einen zusätzlichen Knopf an der Seite des Smartphones.

Als Basis dient Android 8.1 Oreo, das im Grunde wie pures Android aussieht und arbeitet, im Detail kommt aber BlackBerry-Software zum Einsatz. Man hat alle Google-Features zur Verfügung und zusätzlich die BlackBerry-Apps und -Dienste, die man sonst auch gewohnt ist.

BlackBerry KEY2: Verbesserte Tastatur

Eine der wichtigsten Eigenschaften stellt beim BlackBerry KEY2 die Tastatur dar. Diese wurde im Vergleich zum Vorgänger um 20 Prozent vergrößert, was sofort einen positiven Effekt auf die Bedienung hat. Die Hardware-Tastatur ist berührungsempfindlich und kann somit zum Wischen zwischen Seiten und Ähnlichem verwendet werden. Außerdem gibt es einen „Speed Key“ in der rechten unteren Ecke. In Kombination mit den normalen Buchstaben lassen sich Apps programmieren, sodass man beispielsweise mit dem „Speed Key“ und der Taste „F“ die Facebook-App startet. Der Fingerabdrucksensor zur sicheren Anmeldung wurde beim BlackBerry KEY2 in der Leertaste an der Front untergebracht.

Insgesamt hat die verbesserte Tastatur einen sehr guten Eindruck hinterlassen, denn man kann viel besser damit tippen. Besonders für Nutzer, die nicht auf dem Touchscreen tippen wollen und unterwegs längere Texte tippen müssen, wäre das auf jeden Fall eine Alternative. Einfahren lässt sich die Tastatur aber nicht. Sie bleibt die ganze Zeit sichtbar und nimmt entsprechend auch viel Platz ein.

BlackBerry KEY2 mit 4,5-Zoll-Display und Snapdragon 660

Dadurch, dass die Tastatur nicht einfahrbar ist, fällt das Display mit 4,5 Zoll auch etwas kleiner aus als bei der Konkurrenz. Es löst mit 1.620 x 1.080 Pixeln auf. Das Seitenverhältnis liegt bei 3:2, womit sich BlackBerry von dem länglichen Format der Konkurrenz-Smartphones entfernt.

Technisch gesehen bewegt sich das BlackBerry KEY2 durch den Snapdragon 660 eher in der oberen Mittelklasse. Die Performance ist durch das fast pure Android und satte 6 GB RAM aber ziemlich gut. In Kombination mit dem 3.500-mAh-Akku dürften auch brauchbare Laufzeiten möglich sein. BlackBerry wird das Smartphone zunächst als Single-SIM-Version anbieten, später auch mit Dual-SIM.

BlackBerry KEY2 mit Dual-Kamera

Während der Vorgänger noch mit einem einzelnen Kamera-Sensor ausgestattet war, kommt das BlackBerry KEY2 mit einer Dual-Kamera, die die Bildqualität und Funktionen verbessern soll. Der erste Eindruck von der neuen Kamera war aber eher verhalten.

BlackBerry KEY2: Technische Daten

Display 4,5 Zoll 1.620 x 1.080 Pixel (432 ppi)
Prozessor Snapdragon 660, Octa Core, max. 2,2 GHz
GPU Adreno 512
Arbeitsspeicher 6 GB RAM
Interner Speicher 64 oder 128 GB, erweiterbar per microSD-Karte um maximal 256 GB
Hauptkamera 12 MP, 1,28µ große Pixel, f/1.8-Blende, Weitwinkel von 79,3 Grad
12 MP, 1,0µ große Pixel, f/2.6-Blende, Weitwinkel von 50 Grad
Frontkamera 8 MP
Software Android 8.1 Oreo
Akku 3.500 mAh
Farben Schwarz und Silber
Maße 151,4 x 71,8 x 8,4 mm
Gewicht N/A
Sonstiges BlackBerry-Apps, abgesichertes Android, USB Typ C mit USB 3.0, LTE, WLAN-ac, NFC, Bluetooth 5.0, FM Radio

BlackBerry KEY2: Preis und Verfügbarkeit

Das BlackBerry KEY2 kommt weltweit im Juni 2018 auf den Markt und kostet 649 Euro als Single-SIM-Version mit 64 GB internem Speicher. Später folgt das Modell mit 128 GB und Dual-SIM-Version. Ein Preis dafür wurde aber noch nicht genannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu BlackBerry KEY2

  • BlackBerry KEY2 im Test: Einfach mal in die Tasten hauen!

    BlackBerry KEY2 im Test: Einfach mal in die Tasten hauen!

    TCL, der Hersteller der aktuellen BlackBerry-Geräte, weiß mittlerweile, was von ihrer Marke verlangt wird: Die Smartphones sollen Produktivitätsmonster mit starkem Akku, Sicherheitsfeatures und einer hervorragenden Tastatur sein. Mit dem BlackBerry KEY2 wurde versucht, genau diese Erwartungen umzusetzen. Nach einem Arbeitstag ist locker noch die Hälfte des Akkus übrig, die DTEK-App scannt regelmäßig das System...
    Severin Pick 1
* Werbung