Das BlackBerry ist in Sachen Hardware-Tastatur in gewisser Weise – und man verzeihe uns das Unwort – alternativlos.

Wer ständig unterwegs ist, oder Performance braucht, findet hier einige Alternativen:

OnePlus 6

OnePlus 6 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Das OnePlus 6 bietet zu einem Preis ab 519 Euro eine hervorragende Performance und gute Akkulaufzeit. Auf Wireless Charging wird, wie beim KEY2, verzichtet. Mehr zum OnePlus 6 in unserem Test.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
BlackBerry KEY2: Dual-Kamera des Business-Smartphones angetestet

LG G7 ThinQ

LG G7 ThinQ Hands-On: Erster Eindruck zum Featuremonster Abonniere uns
auf YouTube

Das ThinQ ist mittlerweile in der gleichen Preisregion zu haben, wie das BlackBerry KEY2. Dafür bietet es mit dem aktuellen Snapdragon 845 einen Prozessor der Oberklasse an, der KI-Funktionen für die Kamera bereits integriert hat. Bei beiden Smartphones ist der Speicher per microSD-Karte erweiterbar. Der Akku ist mit 3.000 mAh dafür schwächer, in unserem Test zeigte sich, dass man mit ihm im normalen Betrieb über den Tag kommt.

Samsung Galaxy Note 8

Samsung Galaxy Note 8 im Hands-On – erster Eindruck: KNALLER! Abonniere uns
auf YouTube

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist der Akku des Galaxy Note 8 geschrumpft. Dennoch gelten die Galaxy Note-Geräte, vor allem dank der S-Pen-Unterstützung, als die Business-Smartphone-Reihe. Das Modell aus dem Jahr 2017 ist aktuell für etwa 600 Euro zu haben. Mehr zu dem Gerät in unserem Test.

... und für Tasten-Freunde?

Wer zumindest auf Reisen nicht auf Tasten verzichten will, kann sich eine Bluetooth-Tastatur für sein Smartphone leisten. Wem das nicht reicht, der wird um die BlackBerry-Geräte nicht herum kommen.

Welches Handy soll ich kaufen? Frag unseren interaktiven Smartphone-Kaufberater!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.