BlackBerry KEYone und Huawei Mate 9: Business-Smartphones im Vergleich

Peter Hryciuk

Das BlackBerry KEYone wurde auf dem MWC 2017 vorgestellt, das Huawei Mate 9 schon einige Wochen zuvor. Beide Smartphones zielen auf den Business-Sektor ab, treten äußerlich aber sehr unterschiedlich auf. Wir haben einen Vergleich gewagt.

BlackBerry KEYone und Huawei Mate 9 im Vergleich

BlackBerry KEYone vs. Huawei Mate 9 im Hands-On-Vergleich: Business-Smartphones unter sich.

BlackBerry ist zurück und möchte mit dem KEYone wieder ein echtes „BlackBerry“-Smartphone anbieten, wie man es seit Jahren kennt. Dazu gehört nun einmal eine unter dem Display fest angebrachte Hardware-Tastatur, wodurch das Tippen längerer Texte deutlich erleichtert werden soll. Dafür fällt das Display mit einer Bildschirmdiagonale von 4,5 Zoll etwas kleiner aus und auch die technische Ausstattung entspricht nicht einem High-End-Smartphone – der Preis hingegen schon.

Das Huawei Mate 9 tritt als Android-Phablet mit großem 5,9-Zoll-Display auf. Die On-Screen-Tastatur hat viel Platz, sodass das Tippen auf dem Display ziemlich gut funktioniert. Qualitativ ist das Mate 9 dem KEYone überlegen, denn es wurde Metall für das komplettes Gehäuse verwendet, beim BlackBerry nur in einigen Bereichen. Dafür liegt das BlackBerry durch die leicht gummierte Rückseite sicherer in der Hand. Punkten kann das Mate 9 mit einer Dual-SIM-Funktion, einem schnellen Acht-Kern-Prozessor, viel internen Speicher und Arbeitsspeicher. Auch die Android-Oberfläche bietet einige Business-Funktionen, sodass Apps geklont und mit zwei Konten verwendet werden können. Der Fingerabdruckscanner auf der Rückseite kann zudem Daten absichern.

Huawei Mate 9 bei Amazon kaufen *

BlackBerry bewirbt das KEYone wieder mit einem „sicheren“ Android-Betriebssystem. Dazu gibt es passende Apps und Services, die speziell für den Business-Einsatz gedacht sind. Der Fingerabdruckscanner sitzt hier in der Leertaste der Tastatur. Beide Smartphones haben einen großen Akku und bieten gute Kameras. Wer das Rennen macht, erfahrt ihr im Video.

  BlackBerry KEYone Huawei Mate 9
Display 4,5 Zoll mit 1.620 x 1.080 Pixel (432 ppi) 5,9 Zoll mit 1.920 x 1.080 Pixel (373 ppi)
Prozessor Snapdragon 625, Octa Core, max. 2 GHz Kirin 960 Octa-Core mit 4 x 2,4 GHz (Cortex A73) und 4 x 1,8 GHz (Cortex A53)
GPU Adreno 506 Mali G71
Arbeitsspeicher 3 GB RAM 4 GB RAM
Interner Speicher 32 GB, erweiterbar per microSD-Karte 64 GB, erweiterbar per microSD-Karte
Hauptkamera 12 MP, 1,55 µm Pixel, Dual-LED-Blitz Leica Dual-Kamera mit 20 MP (monochrom) & 12 MP (RGB), Dual-LED-Blitz
Frontkamera 8 MP 8 MP
Software Android 7.1 Nougat Android 7.0 Nougat
Akku 3.505 mAh, Fast-Charging 4.000 mAh mit Huawei SuperCharge
Farben Schwarz Silber, Grau
Maße 149,3 x 72,5 x 9,4 mm 156,9 x 78,9 x 7,9 mm
Gewicht 180 Gramm 190 Gramm
Sonstiges BlackBerry-Apps, abgesichertes Android, USB Typ C mit USB 3.1, LTE, WLAN-ac, NFC, Fingerabdruckscanner Fingerabdruckscanner, USB-Typ-C-Anschluss, LTE, Dual-SIM, NFC, Fingerabdruckscanner
Preis 599 Euro (UVP) 699 Euro (UVP)

Welches ist das beste Smartphone des MWC 2017?

Den diesjährigen MWC in Barcelona haben diverse Hersteller zur Präsentation neuer Smartphones genutzt. Welches Gerät gefällt euch am besten?

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link