BlackBerry Priv: Android-Slider bereits 700.000 Mal verkauft

Oliver Janko 3

700.000 abgesetzte Geräte seit der Markteinführung: Das BlackBerry Priv entwickelt sich tatsächlich zu einem Erfolgsmodell. Den Hersteller freut’s – sollen damit doch sogar die negativen Ergebnisse aus dem bisherigen Hardwaregeschäft ausgeglichen worden sein. Hierzulande ist das Smartphone erst seit wenigen Tagen erhältlich, die Zahlen könnten dementsprechend nächstes Jahr noch weiter steigen.

BlackBerry Priv: Android-Slider bereits 700.000 Mal verkauft

In Kanada knallen gewissermaßen die Korken – und das schon vor Silvester: Das BlackBerry Priv holt die Kohlen aus dem Feuer, der in Schwierigkeiten geratene Hersteller BlackBerry scheint die Trendwende zu schaffen. Rund 700.000 Einheiten des Android-Sliders konnten seit der Markteinführung Mitte November unter die Kunden gebracht werden, zu größten Teilen in den USA. In unseren Gefilden ist das Gerät erst seit einigen Tagen im Handel zu finden, mit 779 Euro außerdem recht teuer.

Auch lesen: Unser Test zum BlackBerry Priv.

Dennoch kann das Priv bereits jetzt als Erfolg bezeichnet werden, wenngleich die Erwartungen sogar noch etwas höher angesetzt waren. Aber: Die verkaufte Stückzahl reicht, um die Verluste aus dem Hardwaregeschäft auszugleichen. Das bestätigte John Chen, seines Zeichens CEO von BlackBerry, im Gespräch mit den Kollegen von Bloomberg. „Die Rückmeldungen waren ermutigend“, erklärte er – weshalb gar ein weiteres Modell der Serie möglich sei. Das soll stärker an der Mittelklasse angelehnt sein und könnte dementsprechend auch günstiger ausfallen. Zudem habe man kein Geld in die Entwicklung eines eigenen OS investieren müssen, der Wechsel auf Android hat sich dementsprechend gelohnt.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Die größten Smartphone-Enttäuschungen 2015: Was war das denn, bitte?!

BlackBerry Priv erscheint in 31 weiteren Ländern

Das Ende der Fahnenstange scheint außerdem noch nicht erreicht zu sein: So ist geplant, in den nächsten drei Monaten 31 neue Länder mit dem BlackBerry Priv zu versorgen. Bleibt nur abzuwarten, ob das BlackBerry-Phone überall für derartig positive Nachrichten sorgen kann – in Kanada ist man aber guter Dinge.

Quelle: Bloomberg, Recode, via Mobilesyrup, Curved

BlackBerry Priv bei Saturn bestellen * BlackBerry Priv bei Amazon bestellen *

Das BlackBerry Priv im Hands On-Video

BlackBerry PRIV im Unboxing und Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung