BlackBerry Priv: Release, technische Daten, Bilder

Tuan Le

Alle Artikel zu BlackBerry Priv

  • BlackBerry Priv: Kamera überzeugt im Vergleich von DxOMark

    BlackBerry Priv: Kamera überzeugt im Vergleich von DxOMark

    Trotz skeptischem Gegenwind konnte sich das BlackBerry Priv auf dem Markt etablieren. Die Verkaufszahlen des Android-Sliders sind zufriedenstellend und neben der physischen Tastatur kann offenbar auch die Kamera als Verkaufsargument herhalten: Bei den Profis von DxOMark kann die Knipse im Check überzeugen und unter anderem mit dem iPhone 6s gleichziehen.
    Rafael Thiel 2
  • BlackBerry Priv: Android-Slider bereits 700.000 Mal verkauft

    BlackBerry Priv: Android-Slider bereits 700.000 Mal verkauft

    700.000 abgesetzte Geräte seit der Markteinführung: Das BlackBerry Priv entwickelt sich tatsächlich zu einem Erfolgsmodell. Den Hersteller freut’s – sollen damit doch sogar die negativen Ergebnisse aus dem bisherigen Hardwaregeschäft ausgeglichen worden sein. Hierzulande ist das Smartphone erst seit wenigen Tagen erhältlich, die Zahlen könnten dementsprechend nächstes Jahr noch weiter steigen.
    Oliver Janko 3
  • So sieht ein BlackBerry Priv aus 24-karätigem Gold aus

    So sieht ein BlackBerry Priv aus 24-karätigem Gold aus

    Darf es einen Tick exklusiver sein? Das Unternehmen Karalux aus Vietnam erfüllt Smartphone-Fans auch exzentrische Wünsche. Karalux hat angekündigt, ab dem 5. Dezember eine 24-Karat-Gold-Version des BlackBerry Priv zum Verkauf anzubieten.
    Tuan Le
  • BlackBerry „Vienna“ geleakt – neuer Androide mit Hardware-Tastatur

    BlackBerry „Vienna“ geleakt – neuer Androide mit Hardware-Tastatur

    War das Priv etwa nur die Vorhut? Unter dem Codenamen „Vienna“ könnte BlackBerry bereits ein zweites Android-Smartphone in der Pipeline haben. Dieses verzichtet aber auf einen Slider-Mechanismus, stattdessen ist die physische Tastatur direkt unter dem Display angebracht. 
    Kaan Gürayer 2
  • BlackBerry Priv in Deutschland für 799 Euro vorbestellbar

    BlackBerry Priv in Deutschland für 799 Euro vorbestellbar

    Nachdem die Informationen zunächst nur tröpfchenweise und mitunter ungewollt ans Tageslicht gelangten, ist das BlackBerry Priv ab sofort auch in Deutschland bei Saturn und Amazon vorbestellbar. Somit liegen die Karten jetzt auf dem Tisch. Der kanadische Hersteller lässt sich das hochwertige Slider-Smartphone hierzulande stolze 799 Euro kosten. Einen Termin für den Marktstart gibt es indes noch nicht.
    Rafael Thiel 12
  • BlackBerry Priv: Android-Slider ab 16. November verfügbar – wird kein Schnäppchen

    BlackBerry Priv: Android-Slider ab 16. November verfügbar – wird kein Schnäppchen

    Aufschlussreiches Missgeschick: Die Produktseite des BlackBerry Priv ging gestern Abend kurzzeitig online und hat dabei nicht nur die kompletten Spezifikationen des schicken Android-Sliders verraten, sondern auch den offiziellen Marktstart und den Verkaufspreis. Demnach kommt das BlackBerry Priv ab dem 16. November in den Handel – wird mit einem UVP von 749 US-Dollar aber alles andere als ein Schnäppchen. 
    Kaan Gürayer 12
  • Blackberry Priv: 5,4-Zoll-Display und 3.410 mAh-Akku bestätigt

    Blackberry Priv: 5,4-Zoll-Display und 3.410 mAh-Akku bestätigt

    Das BlackBerry Priv ist auf der offiziellen kanadischen Webseite des Unternehmens gelistet worden und verrät dort weitere seiner Spezifikationen: Neben der Tatsache, dass wie erwartet ein 3.410 mAh starker Akku verbaut sein wird, nennt der Hersteller erstmals auch die konkrete Display-Größe: 5,4 Zoll soll der Bildschirm des Android-Sliders in der Diagonale messen.
    Tuan Le 6
  • BlackBerry Priv: Hersteller-Bilder zeigen, wie dünn der Tastaturslider ist

    BlackBerry Priv: Hersteller-Bilder zeigen, wie dünn der Tastaturslider ist

    Neues aus dem Hause BlackBerry: Nachdem der kanadische Smartphone-Hersteller vor knapp zwei Wochen die wuchernden Gerüchte über das Erscheinen eines ersten eigenen Android-Smartphones mit physischer Tastatur bestätigt hat, können wir nun neue offizielle Bilder des Geräts bewundern. Die zeigen, was für eine schlanke Schönheit das Gerät ist – trotz Schiebetastatur.
    Jan Schneidereit 12
* Werbung