Hohe Rücklaufquote: BlackBerry-Priv-Nutzer sind von Android überfordert

Philipp Gombert 19

Nachdem es den Anschein hatte, das Priv sei für BlackBerry ein großer Erfolg, folgen nun vermehrt negative Meldungen zu dem Smartphone. Erst blieben die Verkaufszahlen hinter den Erwartungen zurück, jetzt vermeldet der US-Mobilfunkanbieter AT&T hohe Rücklaufquoten für das Priv – und Android ist der Sündenbock.

Hohe Rücklaufquote: BlackBerry-Priv-Nutzer sind von Android überfordert

Die Erwartungen an das Priv waren hoch, der erste Eindruck gut. Dennoch hilft der Edel-Slider BlackBerry nicht wirklich aus der Misere. Ein Manager des US-amerikanischen Netzbetreibers AT&T berichtet von ungewöhnlich hohen Rücklaufquoten des Smartphones mit physischer Tastatur – ein herber Rückschlag, nachdem die Verkaufszahlen trotz zurückgebliebener Erwartungen Hoffnung machten.

Der Grund: Android

Und während unter anderem dem Umstieg auf Android anfangs ein maßgeblicher Anteil am vergleichsweise hohen Erfolg zugesprochen wurde, steht das Betriebssystem nun als Sündenbock da. Priv-Käufer seien dem AT&T-Manager zufolge vor allem langjährige BlackBerry-Kunden und nicht mit Android vertraut. Ein beachtlicher Teil der Nutzer komme daher nicht mit dem neuen System zurecht — dementsprechend sind die Rücklaufquoten verhältnismäßig hoch.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
BlackBerry KEY2: Dual-Kamera des Business-Smartphones angetestet.

Neue Mittelklasse-Smartphones sollen helfen

Blackberry-Hamburg-and-BlackBerry-Rome-leaked

Blackberry-CEO John Chen erklärte bereits vor wenigen Monaten, der Preis des Priv würde viele Kunden abschrecken. Im Mittelklassemarkt rechnet man sich hingegen bessere Chancen aus, um alte Erfolge mit bewährten Strategien aufleben zu lassen. Daher sollen noch in diesem Jahr zwei weitere Smartphones zu günstigeren Preisen erscheinen. Das sogenannte „Rome“ kommt dabei ähnlich dem Priv ebenfalls mit einer Hardwaretastatur, die jedoch nicht eingeschoben werden kann. Beim „Hamburg“ muss man auf ein physisches Keyboard verzichten. BlackBerry setzt bei beiden Smartphones weiterhin auf Android.

Quelle: Cnet via Golem

BlackBerry Priv bei Amazon bestellen *   Huawei P9 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: BlackBerry Priv Test

BlackBerry Priv: Testbericht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung