Dell Venue 8 Pro 3000: Unboxing, Vergleich & erster Eindruck (Video)

Peter Hryciuk

Das Dell Venue 8 Pro 3000 ist seit wenigen Tagen in Deutschland erhältlich und nun auch bei uns für einen Tablet Test eingetroffen. Es handelt sich dabei zwar um die zweite Generation des kleinen 8 Zoll Windows 8.1 Tablets, doch die technischen Daten und die Ausstattung wurden dem Trend zu immer günstigeren Geräten ordentlich abgespeckt. So kostet das neue Dell Venue 8 Pro 3000 auch nur noch 159€ (), fühlt sich auf den ersten Blick nicht wirklich viel schlechter an im Vergleich zum alten Dell Venue 8 Pro 5000. Leider muss man beim neuen Modell auf den Stylus verzichten, denn der wird nicht mehr unterstützt. Da dieser auch bei der ersten Generation mehr schlecht als recht ging, wird es kaum ein großer Verlust sein. Ein neuer Digitizer hat einfach nicht in das schmale Budget für dieses Tablet gepasst.

Dell Venue 8 Pro 3000 im ersten Eindruck

Das neue Dell Venue 8 Pro 3000 steckt im Gehäuse des Vorgängers. Die äußerlichen Unterschiede sind wirklich kaum zu sehen. Allein die Abdeckung für den microSD-Slot oder die nun schwarzen Knöpfe fallen auf. Es wirkt nicht wirklich günstiger, sondern bietet durch die leicht gummierte Rückseite einen guten Grip. Dell hat nur die Tasten für den Windows-Knopf und Ein- und Ausschalter vertauscht. Einen von uns schon bei der ersten Generation vermissten HDMI-Anschluss sucht man weiter vergebens. So wird das Tablet auch weiterhin per Micro-USB-2.0-Port aufgeladen. Dort können natürlich auch externe Geräte mit einem Adapter angeschlossen werden. Beides gleichzeitig geht leider nicht ohne speziellen Adapter.

Venue 8 Pro 3000 hands-on-8

Das 8 Zoll große IPS-Display des Dell Venue 8 Pro 3000 bietet weiterhin eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln und eine ziemlich gute Darstellung. Hier kommt mit Sicherheit das Panel des Vorgängers zum Einsatz. Verzichtet wurde auf den Digitizer. Im Inneren arbeitet nun ein Intel Bay Trail Z3735G Quad-Core-Prozessor, der mit 1,83 GHz pro Kern taktet und dem 1 GB RAM zur Verfügung stehen. Auf den ersten Blick leidet die Performance nicht darunter. Im Laufe der nächsten Tage wird sich aber zeigen, ob das auch so bleibt. Der interne Speicher liegt bei 32 GB und lässt sich erweitern. Damit fährt Dell zum Glück nicht die ganz harte Linie mit nur 16 GB. Trotzdem bleiben nur 12,7 GB frei.

Venue 8 Pro 3000 hands-on-7

Auf der Rückseite des Dell Venue 8 Pro 3000 findet sich weiterhin eine 5-MP-Kamera, während an der Front eine 1,2-MP-Kamera verbaut ist. Dazu gibt es einen 4.830-mAh-Akku und somit eine hoffentlich hohe Laufzeit. Die werden wir im Test natürlich herausfinden. Insgesamt bringt das Tablet 391 Gramm auf die Waage und ist 9 mm dünn. Zur weiteren Ausstattung zählen WiFi n und Bluetooth 4.0. Zusätzlich erhält man natürlich 1 Jahr Zugang zu Office 365.

Wäre das Dell Venue 8 Pro 3000 etwas für euch?
 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung