Das chinesische Unternehmen Elephone hat mit dem P5000 ein Smartphone vorgestellt, welches selbst die anspruchsvollsten Power-Nutzer über den Tag bringen dürfte. Mit einer Kapazität von sage und schreibe 5.350 mAh befindet sich in dem Gerät der leistungsstärkste Akku, der bislang in einem Smartphone verbaut wurde. Dabei ist das Gerät mit einem 5-Zoll-Display und einer Tiefe von nur 9,3 mm nicht unbedingt klobig.

 

Elephone P5000

Facts 
Elephone P5000

Trotz aller Fortschritte in der mobilen Technologie ist und bleibt die Akkulaufzeit weiterhin ein limitierender Faktor - immer wieder beschweren sich die Nutzer darüber, dass sie mit ihrem Smartphone kaum über den Tag kommen, viele finden sich mit der Anschaffung von Ersatzakkus oder externen Power Banks ab und laden ihre Geräte mehrmals täglich auf. Wer keinen Kompromiss eingehen und sein Smartphone andauernd aufladen will, könnte sich für das neueste Smartphone der Firma Elephone aus Hongkong begeistern: Mit dem optisch an eine Mischung aus Samsung Galaxy S5 (Front und Buttons) und iPhone 6 (Profil) erinnernden Elephone P5000 setzt das Unternehmen ein Ausrufezeichen auf dem mobilen Markt und demonstriert seine Priorität ganz klar auf eine möglichst lange Akkulaufzeit. So verfügt das Gerät über einen 5.350 mAh starken Akku, was dem Nutzer bei normaler Nutzung eine Akkulaufzeit von drei bis vier Tagen ermöglichen sollte. Zum Vergleich: Das ebenfalls mit einem 5 Zoll-Display ausgestattete Nexus 5 besitzt einen Akku von nur 2.300 mAh, ist aber nur 8,6 mm tief.

Elephone-Smartphone-teaser

In einer Grafik veranschaulicht das Unternehmen ein Nutzungsszenario, bei dem selbst bei stundenlanger Betrachtung von Videos, Spielen von Games und Führen von Telefonaten am Ende des Tages noch satte 72 Prozent übrig bleiben sollen – ein nicht unrealistischer Wert. Verwunderlich ist dabei definitiv, dass das Smartphone dabei immer noch recht kompakte Abmessungen von 144 x 71 x 9,3 Millimeter besitzt, was dem Gerät im Vergleich zu unhandlicheren Dauerläufern wie dem Philips W6618 mit 5.300 mAh starkem Akku und dem Huawei Ascend Mate 7 mit 4.100 mAh starkem Akku einen deutlichen Vorteil verschaffen könnte. Abzuwarten bleibt natürlich, ob man in der Praxis tatsächlich so lange Laufzeiten erreichen kann.

Elephone-p5000-battery

Passend zur großen Kapazität des Akkus kommt auch eine spezielle Ladetechnologie zum Einsatz, die das Aufladen des Gerätes von 0 auf 70 Prozent in weniger als einer Stunde ermöglichen soll – die Ladegeschwindigkeit ist schließlich ein Faktor, der ebenfalls für viele Nutzer von Bedeutung ist. Aufgrund der starken Akkukapazität kann man das P5000 als externe Ladestation für andere Geräte verwenden zu können. Mit dem passenden USB-Kabel lässt sich mit dem Android-Smartphone etwa das iPhone 6 drei Mal aufladen.

Elephone-iphone-p5000

Ansonsten sind die Spezifikationen des Elephone P5000 im High End-Sektor anzusiedeln: Das 5 Zoll in der Diagonalen messende Display löst mit 1.920 x 1.080 Pixel auf, die frontseitige Kamera löst mit 8 MP und die rückseitige mit 16 MP auf. Darüber hinaus sind 2 GB RAM, 16 GB erweiterbarer Speicher, NFC und sogar ein Fingerabdruck-Sensor mit an Bord, der sich wie beim Galaxy S5 an der Front im Home-Button befindet.

Elephone-p5000-header

Als Prozessor dient der auf maximal 1,7 GHz taktende MediaTek MT6592, bei dem es sich um einen Octa Core-Chip handelt. Als Software kommt Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz, wobei die verwendete Android-Oberfläche nicht genannt wird.

elephone-fingerprint-scanner

Das Elephone P5000 wird voraussichtlich ab Januar 2015 auf den Markt kommen, eine Ankündigung der Preise steht bislang noch aus. Über die einen oder anderen Distributionskanäle wird das Smartphone mit dem Mammut-Akku aber sicherlich auch in Deutschland verfügbar sein.

Habt ihr Interesse an einem Smartphone mit einem derart starken Akku? Sagt uns eure Meinung zum Elephone P5000 wie immer in den Kommentaren.

Quelle: Elephone [via Phone Arena]