Fire Phone: SIM-Lock kann doch nicht kostenfrei entfernt werden

Martin Malischek 2

Die Meldung über die kostenfreie Entsperrung des SIM-Locks von über die Deutsche Telekom bezogenen Fire Phones erfreute viele Gemüter. Doch der Provider gab nun bekannt, dass es sich hierbei um einen Fehler handelt.

Fire Phone: SIM-Lock kann doch nicht kostenfrei entfernt werden

Das Fire Phone von Amazon kommt in den Kundenrezensionen bei Amazon nicht unbedingt gut weg. Die Tatsache, dass über die Telekom bezogene Amazon-Smartphones ab dem 15.12.2014 kostenfrei entsperrt werden können, stieß jedoch auf gutes Feedback.

Deutsche Telekom stellt klar: Fire Phone kann innerhalb der Mindestvertragslaufzeit nicht kostenfrei entsperrt werden

Ohnehin wird der SIM-Lock in Deutschland nur noch selten angewandt. Doch wie die Telekom nun bekanntgab, handelte es sich bei der Anzeige der Meldung auf der Amazon-Produktseite und der entsprechenden Telekom-Seite um einen Fehler:

„Es tut mir leid, dass es hier zu Verwirrung kam. Aber jetzt bin ich hier und kann eine klare Antwort geben: Es wird keine kostenfreie Entsperrung ab dem 15. Dezember 2014 geben. Die Anzeige war ein Fehler unsererseits, der uns sehr leid tut. Falsche Erwartungen wollten wir sicher nicht wecken. Auch wenn die Antwort anders als erhofft ausfällt, hoffe ich dennoch ein wenig Klarheit geschaffen zu haben.“

SIM-Lock des Fire Phones entfernen: Weiterhin 99,50 Euro fällig

Dies teilte eine Telekom-Mitarbeiterin einem über die kostenfreie Entsperrung des Fire Phones unschlüssigen Nutzer mit. Wer sich also bei Amazon oder beim Provider selbst ein Fire Phone mit Telekom-Vertrag bestellt, muss weiterhin einen Obolus von 99,50 Euro zahlen, wenn er das Gerät mit einer SIM-Karte eines anderen Providers innerhalb der ersten 24 Monate nutzen möchte.

Erst nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit lässt sich die Provider-Sperre beim Fire Phone kostenfrei entfernen.

Quelle: Telekom-hilft-Forum, via Mobiflip

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung