Samsung Galaxy S5 Mini Test: Was hat das Teil auf dem Kasten?

Jens Herforth 2

Die Galaxy-Reihe gehört zu den beliebtesten Smartphones im Android Bereich. Der Trend geht immer mehr in Richtung „höher, schneller, weiter“, das spricht aber nicht jeden an. Die Galaxy Mini-Reihe bietet da zwar eine nette Alternative, aber mit welchen Kompromissen muss man rechnen?

Samsung Galaxy S5 Mini [Review].

S5 Mini bei Amazon anschauen *   S5 Mini per 0% Finanzierung *

Da es sich hier nicht großartig um ein anderes Gerät handeln, verweise ich in diesem Test mal auch auf das Samsung Galaxy S5. Der große Bruder unterscheidet sich softwaretechnisch fast gar nicht von der Mini-Variante. Wer also wissen möchte wie Touchwiz aussieht und welche Vor- und Nachteile diese hauseigene Oberfläche hat, findet alle Antworten auf diese Fragen hier: Samsung Touchwiz (2014)

Samsung Galaxy S5 mini: Die technischen Spezifikationen

Netzwerk LTE Category4 : 150 Mbps DL, 50 Mbps UL
HSDPA 42.2Mbps, HSUPA 5.76 Mbps
Display 4.5“ HD (720 x 1280) Super AMOLED
Prozessor Exynos 3470 Quad Core 1.4 GHz
Betriebssystem Android 4.4 (KitKat)
Kamera Hinten: 8.0 MP AF mit LED Blitz
Vorne: 2.1MP (FHD)
Kamera Features Shot & More, Virtual Tour Shot, S Studio
Video FHD@30fps
Video Codec: H.263, H264(AVC), MPEG4, VC-1, Sorenson Spark, MP43, WMV7, WMV8, VP8
Video Format: MP4, M4V, 3GP, 3G2, WMV, ASF, AVI, FLV, MKV, WEBM
Audio Audio Codec: MP3, AMR-NB/WB, AAC/ AAC+/ eAAC+, WMA, Vorbis, FLAC
Audio Format: MP3, M4A, 3GA, AAC, OGG, OGA, WAV, WMA, AMR, AWB, FLAC, MID, MIDI, XMF, MXMF, IMY, RTTTL, RTX, OTA
Besondere Features IP67 Wasser- und Staubschutz
Ultra Power Saving mode
S Health
Private Mode/Kids Mode
Verbindung Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, NFC (nur LTE Version), Bluetooth® v4.0 LE, USB 2.0, A-GPS + GLONASS, IR Remote
Sensoren Accelerometer, Digitaler Kompass, Gyro, Proximity, Hall, Ambient light,
Fingerabdrucksensor, Pulsmesser, Infrarot-Port (als Fernbedienung)
Arbeitsspeicher 1,5 GB RAM + 16 GB interner Speicher, erweiterbar mittels microSD-Karte (max. 64 GB)
Maße und Gewicht 131,1 x 64,8 x 9,1mm, 120g
Akku 2,100mAh
Farben Schwarz, Blau, Weiß und Gold

S5 Mini bei Amazon anschauen *   S5 Mini per 0% Finanzierung *

Samsung Galaxy S5 Mini: Erster Eindruck

Das Samsung Galaxy S5 Mini ist äußerst handlich und genau so wertig wie der große Bruder. Die Rückseite besteht aus einer leicht gummierten Oberfläche, das AMOLED Display leuchtet stark, stellt die Inhalte klar dar und bietet eine kräftige Farbwiedergabe. Irgendwie ist das Smartphone selbst gar nicht so klein. Dank der kompakten Maße liegt es aber insgesamt wesentlich besser in der Hand, schön! Der Plastikrahmen wurde mit Chrom lackiert und bietet damit eine hochwertige Optik. Ja, es hat auch eine Benachrichtigungs-LED. Insgesamt gefällt mir das S5 mini optisch im Gesamtpaket wirklich gut.

Samsung Galaxy S5 Mini: Software

Samsung überrascht mit der Software beim S5 Mini niemanden. Aber: Die Software ist fluffig und da ruckelt rein gar nichts! Da sich Touchwiz auf dem S5 Mini gar nicht vom großen Bruder unterscheidet, verweise ich Interessierte mal auf unser Galaxy S5 Touchwiz Hands-On. Es ist schön, das Samsung hier keine großen Unterschiede macht.

Samsung Galaxy S5 Touchwiz.

Aber: Das S5 Mini kann kein MHL und bietet kein haptisches Feedback auf den Touchbuttons oder der Tastatur. Wer sowas braucht, muss also auf alternative Tastaturen ausweichen. Ein Vibrationsmotor ist aber verbaut, das Telefon vibriert also bei einem Anruf oder eine Benachrichtigung.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Schmeißt euer altes Smartphone nicht weg! Das könnt ihr noch damit machen.

Samsung Galaxy S5 Mini: Leistung/Akku

Jetzt kommen wir auch schon zum eingemachten. Kann man mit dem S5 Mini zocken? Ruckelt die hauseigene Software Touchwiz? Wie lange hält der Akku? Ich kann an dieser Stelle beruhigen: Das S5 Mini hält bei intensiver Nutzung einen Tag locker aus. Mit knapp 20% Akkuleistung kommt man dann zwar noch über die Nacht, in den nächsten Tag würde ich damit aber nicht starten.

Mit der Mali-400 GPU ist das „kleine“ Smartphone zwar ordentlich bestückt, bei aufwändigen Spielen ruckelt es aber gern mal ordentlich. Einige 3D-Titel liefen zwar problemlos, ein Zocker-Smartphone wird es aber definitiv nicht werden. Warum auch, dafür holt man sich High-End Smartphones mit großem Display, um dann auch etwas mehr zu erkennen. Den Alltag bestreitet das S5 Mini aber insgesamt ruckelfrei, was wohl vor allem daran liegt, dass Samsung mit der Touchwiz-Oberfläche locker über 700 MB Arbeitsspeicher benötigt. Das könnte dann auch den Engpass bei einigen Spielen erklären.

Insgesamt ist dies eine solide Leistung, die aber mit bedacht gelobt werden muss. Der Samsung Prozessor Exynos 3470 ist wirklich sehr schwach auf der Brust und das komplette System muss die Inhalte nur auf einem 720p Display darstellen. Ein Snapdragon 400 ist, was die nackten Zahlen angeht, um einiges kräftiger und damit auch zukunftssicherer.

downloaden *

Auf der nächsten Seite gibt es Beispielfotos und -videos und das abschließende Fazit zum Samsung Galaxy S5 Mini

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Huawei Mate X: Der wahre Grund, warum das Falt-Smartphone später kommt

    Huawei Mate X: Der wahre Grund, warum das Falt-Smartphone später kommt

    Eigentlich hätte das Mate X längst im Handel sein sollen, doch Huawei entschied sich kurzfristig, den Marktstart zu verschieben. Kurz darauf wurde über technische Probleme des Falt-Smartphones gemunkelt. Jetzt spricht der Hersteller Klartext und erklärt nicht nur den wahren Grund für die Verschiebung – auch ein neuer Termin für den Release wird genannt. 
    Kaan Gürayer
  • Diese Woche bei Aldi: Medion-Tablet für unter 150 Euro – lohnt sich der Kauf?

    Diese Woche bei Aldi: Medion-Tablet für unter 150 Euro – lohnt sich der Kauf?

    Nach Aldi Süd ist jetzt mal wieder Aldi Nord mit einem neuen Android-Tablet an der Reihe. In dieser Woche, ab dem 27. Mai 2019, gibt es das Medion Lifetab E10414 mit 10-Zoll-Display und Android 9 Pie als Betriebssystem für 149 Euro. GIGA macht den Technik-Check und klärt, ob sich der Kauf des Tablets überhaupt lohnt.
    Simon Stich
* Werbung