Galaxy Nexus: Erster Käufer in UK tauscht das Gerät um!

Amir Tamannai 5

Das ist die wohl kurioseste Meldung zum Galaxy Nexus ever: Alex Ioannou war der erste Käufer des gerade erst in UK in den Verkauf gegangenen Ice Cream Sandwich-Flaggschiff-Smartphones – Samsungs britisches PR-Team zwitscherte obiges Foto mit der entsprechenden Meldung vor ein paar Stunden. Doof nur, das Alex inzwischen schon wieder beim örtlichen Händler aufgeschlagen ist und sein Nexus umtauschen möchte …

„The world’s first #GalaxyNexus owner! Congratulations @uvarvu“ freute man sich vor ein paar Stunden noch bei Samsung UK. Wie engadget.com nun aber berichtet, ist besagter Kunde inzwischen aber wieder zurück im Laden – und möchte sein Galaxy Nexus umtauschen! In Fotos sieht das dann so aus:

Grund für das traurige Gesicht: Anscheinend hat Alex Ioannou versehentlich ein Developer-Gerät ausgehändigt bekommen, auf dem einige dubiose Apps (so zum Beispiel die Option, eine „WTF condition“, zu melden; wie unser Leser Donar85 mir gerade erklärt hat, handelt es sich dabei um ein Loglevel der Android-Api – WTF steht ausnahmsweise nicht für „What the fuck?“, sondern für „What a Terrible Failure“). Außerdem kann der gute Mann seine E-Mails über die Googlemail-App nicht abrufen, weil die üblichen Sync-Option fehlt.

Ich lach‘ mich hier gerade scheckig ob dieser Meldung (und des genialen „nachher“-Fotos) und hoffe mal, dass der Alex nicht für Apple arbeitet.

Quelle und Fotos: Samsung UK bei Twitter und engadget.com

>> Samsung Galaxy Nexus vorbestellen: | |

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung