Galaxy Nexus: Erstes Ice Cream Sandwich-Smartphone offiziell vorgestellt

Daniel Kuhn 11

Nachdem sich die Gerüchte in den letzten Tagen fast überschlagen haben, wurde heute endlich das neue Google-Smartphone – der Nachfolger des Nexus S – offiziell in Hongkong vorgestellt. Es hört nicht, wie ursprünglich vermutet auf den Namen Nexus Prime, sondern symbolisiert die enge Verbindung zwischen Google und Samsung durch den Namen Galaxy Nexus. Aber Namen sind bekanntlich nur Schall und Rauch – hier sind die harten Fakten, Bilder und die ersten Hands-On-Videos.

Galaxy Nexus: Erstes Ice Cream Sandwich-Smartphone offiziell vorgestellt

Nach den ersten geleakten Bildern besteht nun endlich Gewissheit über die äußere Erscheinung des Galaxy Nexus. Es orientiert sich, wie schon das Nexus S -- wieder grob an Samsungs Vorlage (dieses Mal am Samsung Galaxy S II) allerdings mit einem gebogenen Display und einigen anderen Veränderungen. Der Rand um das 4,65 Zoll-Display ist zum Beispiel nur noch 4,29 Millimeter dünn, wodurch das Gerät trotz des großen Displays verhältnismäßig klein gehalten werden konnte. Die Kollegen von This is my next (the Verge) hatten bereits die Gelegenheit das Gerät in die Hand zu nehmen und die ersten Eindrücke in einem Hands-On Video festzuhalten.

Aber auch die inneren Werte (die bereits kurz vor der Präsentation durchgesickert sind) können sich sehen lassen:

  • 4,65 Zoll-Super AMOLED HD-Display (1,280 x 720 Pixel Auflösung)
  • 1.2 GHz Dual Core Prozessor (TI OMAP)
  • 1 GB RAM
  • 16 GB oder 32 GB interner Speicher
  • 1750 mAh Akku
  • Bluetooth 3.0
  • NFC
  • Barometer
  • HSPA+ oder LTE (je nach Region)
  • 135g leicht
  • 8.94mm dünn

Das Galaxy Nexus besitzt zudem einen Anschluß für eine Dockingstation, den sogenannten Pogo Pin, der aus drei Kontaktpunkten an der Gehäuseseite besteht. Zudem wird die Rückseite das sogenannte Hyperskin besitzen, was eigentlich nichts anderes bedeutet, dass sie geriffelt ist, ähnlich wie beim SGSII.

Besondere Erwähnung hat zudem die Kamera verdient. Diese besitzt zwar „nur“ 5 Megapixel, aber offensichtlich einen sehr guten Bildsensor, der trotz schlechter Beleuchtungsverhältnisse noch gute Fotos schießt und Videos mit 1080p aufnehmen kann. Ein weiteres besonderes Feature der Kamera ist die fast nicht mehr vorhandene Auslöseverzögerung -- unmittelbar nach Drücken des Auslösers ist das Foto bereits gespeichert.

Das Galaxy Nexus soll im November weltweit auf den Markt kommen – der amerikanische Provider Verizon wird es angeblich ab dem 10. November im Programm haben.

Insgesamt haben Samsung und Google heute das vorgestellt, was die Technikwelt bereits erwartet hatte. Eine Enttäuschung ist es in unseren Augen aber in keinster Weise -- doch wie seht ihr das? Gefällt euch das Galaxy Nexus? Werdet ihr es euch kaufen? Meinungen, Ansichten, Gedanken zum neuen Google Phone finden in unseren Kommentaren Platz.

[via thisismynext.com und engadget.com]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung