Galaxy Nexus: Version mit schnellerer 1,5 GHz-CPU in den USA?

Frank Ritter 7

In einer zu früh geschalteten Anzeige sind erste Hinweise auf ein Galaxy Nexus aufgetaucht, das mit einer 1,5 GHz-CPU ausgestattet ist. Könnte es sich um ein Gerät mit Spezifikationen handeln, die schon vor dem Galaxy Nexus-Launch kolportiert wurden?

Der US-Provider Sprint bringt derzeit sein LTE-Netz an den Start. Ein Internetnutzer hat nun online Werbung für eines der ersten LTE-fähigen Smartphones entdeckt, die der Provider an den Start bringen will, das Galaxy Nexus. Überraschung dabei: Dieses scheint nicht mit einer 1,2 GHz-CPU ausgestattet zu sein, wie die internationale GSM-Version und jene, die es beim US-Carrier Verizon gibt. Stattdessen lobt die Anzeige eindeutig eine 1,5 GHz-CPU aus.

sprint-galaxy-nexus

Die Anzeige, die auf der Webseite von CNET geschaltet war, verschwand freilich so schnell wieder, wie sie aufgetaucht war. Dass die Anzeige bereits online ist und vermutlich nur etwas zu früh scharfgestellt wurde, deutet auf eine baldige Ankündigung hin.

Bei den 1,5 GHz kann es sich natürlich um einen Fehler handeln. Doch bereits vor der offiziellen Vorstellung des Galaxy Nexus glaubte GSMarena von eine Quelle innerhalb von Google zu wissen, dass das Gerät mit einer 1,5 GHz Dualcore-Exynos-CPU von Samsung und generell etwas besseren Spezifikationen (8 MP-Kamera, 2050 mAh-Akku) herauskäme. Das nährt natürlich die Hoffnung auf ein hardwaretechnisch aufgebohrtes Galaxy Nexus. Aber selbst wenn es dieses geben sollte - es bleibt die Frage, ob das „Galaxy Nexus Plus“ den Weg nach Europa auf sich nehmen wird oder exklusiv im kuscheligen Nordamerika verbleibt. Wir bleiben erst einmal skeptisch und stempeln dick „Gerücht“ auf diese Meldung, solange bis es etwas Offizielles gibt. Vielleicht ja auf der CES nächste Woche?

[via engadget]

>> Galaxy Nexus kaufen: | | Cyberport |

>> Mit Vertrag: bei 1&1 | bei O2 |

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung