Google Glass: Neue „Enterprise Edition“ mit verbesserter Hardware und schlankerem Gehäuse

Norman Volkmann

Mittlerweile ist es fast ein Jahr her, seitdem Google das Explorer-Programm für Google Glass offiziell beendet hat. Im Anschluss war es ziemlich still um Googles innovatives Brillenprojekt geworden. Nun ist aber neue „Enterprise Edition“ bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht, die mit einigen Verbesserungen aufwarten kann. 

Google Glass: Neue „Enterprise Edition“ mit verbesserter Hardware und schlankerem Gehäuse

Nach dem Ende des Glass-Explorer-Programms und der Projektübernahme durch Nest-Gründer Tony Fadell, kündigte Google an, dass man das Projekt zukünftig mit einem Fokus auf den Einsatz in Unternehmen weiterentwickeln will. Die erste Frucht dieser Arbeit wurde jetzt bei der FCC entdeckt: die neue  „Enterprise Edition“ von Google Glass.

Das kann die „Enterprise Edition“ von Google Glass

Vom Design hat sich auf den ersten Blick nicht viel getan – es ist weiterhin deutlich erkennbar, dass es sich um den Nachfolger der Explorer-Version handelt. Die Enterprise Edition lässt sich allerdings zusammenklappen und ist damit schon etwas handlicher als das starre Vorgänger-Modell. Ein neuer Intel-Prozessor ist an Bord, der ein besseres Hitzemanagement erlaubt und die Performance insgesamt steigert. Der integrierte Akku wurde ebenso aufgebohrt und soll jetzt länger durchhalten, dank der Integration des 5 GHz WLAN-Bandes sind jetzt außerdem Video-Streaming-Apps auf der Enterprise Edition möglich. Der Power-Knopf ist am neuen Gerät besser erreichbar und die Brille ist robuster gebaut, sodass sie auch Stößen während körperlicher Arbeit standhalten kann. Das Prisma-Display der Brille wurde vergrößert und ermöglicht dem Träger somit einen großzügigen Bildausschnitt.

Vermutlich keine Endkunden-Version geplant

Offiziell vorgestellt wurde das Gerät allerdings noch nicht. Da es aber vermutlich vorerst keine Endkunden-Version der Brille geben wird, ist ohnehin davon auszugehen, dass Google die neue Version von Google Glass auch nicht mit Pauken und Trompeten ankündigen wird. Dazu würde auch das Gerücht passen, dass das Gerät nur für Partner des sogenannten „Glass for Work“-Programms verfügbar gemacht werden soll. Bei einigen der Partner soll die Enterprise Edition auch bereits im Einsatz sein.

Quelle: 9to5Google via Caschy

Samsung Galaxy S6 edge mit Vertrag bei deinHandy.de * Google Cardboard POP! bei Amazon kaufen *

Google Glass: One day

Google Glass: One day... [2012].

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung