Google: "iPod-Vater" Fadell wird Leiter der Google-Glass-Gruppe

Florian Matthey

Tony Fadell, einer der „Väter“ des iPod, hat eine neue, wichtige Aufgabe bei Google bekommen: Der ehemalige Chef des iPod-Teams und Nest-Gründer wird in Zukunft Chef des Google-Glass-Teams sein.

Das Wall Street Journal (via 9 to 5 Mac) berichtet über die Veränderungen im Google-Glass-Projekt. Einerseits werde Google dass Glass-Explorers-Programm zum 19. Januar einstellen, so dass das Unternehmen die Beta-Version der „Smart-Brille“ nicht mehr an Privatpersonen verkaufen wird.

Stattdessen soll das Gerät zunächst wieder nur für Unternehmen und Entwickler erhältlich sein; auch diese müssen sich bei Google jedoch als Beta-Tester „bewerben“. Google möchte sich durch diese Beschränkungen stärker auf zukünftige Entwicklungen konzentrieren können.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
iPhone für die Augen: Konzept „Apple Lens“ schickt dich in die erweiterte Realität

Um eben diese soll sich ein prominenter Google-Mitarbeiter kümmern: Tony Fadell, der sich seit dem ersten iPod für die Entwicklung von Apples Musik-Player verantwortlich zeigte, ist ab sofort der Leiter des Google-Glass-Teams. Fadell hatte Apple im Jahr 2008 verlassen und dann mit Nest ein eigenes Unternehmen gegründet, dass „smarte“ Haushaltsgeräte wie einen Rauchmelder herstellt. Anfang letzten Jahres hat Google dann Nest übernommen.

Das Google-Glass-Projekt scheint jetzt in eine weitere entscheidende Phase zu kommen: Das jetzt von Fadell geleitete Team wird nicht mehr Googles „experimenteller“ Google-X-Group zugeordnet sein, sondern eine eigene Gruppe im Unternehmen bilden. Wann das Gerät für den Massenmarkt erhältlich sein wird, ist jedoch weiterhin unbekannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung