Umfrageergebnis: Das ist eure Meinung zu Smartphones im 18:9-Format

Simon Stich 7

Vor einer Woche haben wir euch gefragt, was ihr von Smartphones im neuen 18:9-Format haltet. Nun wollen wir die Ergebnisse genauer unter die Lupe nehmen. So viel vorweg: Ihr seid tief gespalten! 

Nachdem das breitere 16:9-Format in der Premiumklasse etwas auf dem Rückzug ist, wird mit 18:9 ein neues Bildverhältnis immer beliebter. Im März hat das LG G6 den Anfang gemacht. Auch die kleinere Variante, das LG Q6, besitzt das gleiche Format. Vom chinesischen Hersteller Huawei erwarten wir ebenfalls ein Smartphone mit diesem Bildverhältnis. Den neuen Leaks zum Google Pixel 2 XL zufolge wird auch das Display des nächsten Flaggschiffs ebenso schmal ausfallen – kein Wunder, stammt es doch aller Voraussicht nach ebenfalls von LG.

Ergebnisse sehr ausgeglichen

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Vom Nexus One zum Pixel 3 (XL): Googles Smartphones in der Übersicht

umfrage-ergebnisse-display-18-zu-9

1.191 GIGA-Leser haben an unserer Umfrage teilgenommen. Das Endergebnis könnte knapper nicht sein. 535 Leser halten gar nichts von diesem neuen Display-Trend. Nur zwei weniger, nämlich genau 533 von euch, finden schmalere Smartphones super. 44,9 Prozent gegen 44,8 Prozent also, ein äußerst ausgeglichenes Ergebnis. 10,3 Prozent der Abstimmenden sind Display-Formate egal.

Kommentarspalte ebenfalls gespalten

Nicht nur bei der Umfrage selbst, auch in der Kommentarspalte gab es unterschiedliche Meinungen. „coloneloneill7“ mag 18:9 nicht besonders. Er freut sich darüber, dass mit 16:9 derzeit viele Geräte des Alltags das gleiche Bildverhältnis haben: Smartphone, Monitor und Fernseher usw. Der Vorteil liegt ihm/ihr zufolge darin, dass es keinen schwarzen Rand gibt, egal wo die Medien konsumiert werden. In der Tat wird bei Smartphones in 18:9 ein Teil des Bildes entweder gleich abgeschnitten oder die unbeliebten Balken sind links und rechts sichtbar.

GIGA-Leser „EiSh7“ hat eine andere Meinung und argumentiert mit dem Fortschritt. Wenn alles beim Alten bleiben würde, wären unsere Displays heute noch quadratisch. Im Gebrauch sei ein schmaleres Seitenverhältnis von Vorteil.

„JazzYeti508“ findet die Bezeichnung 18:9 nicht gut und würde lieber 2:1 hören. Da es sich um ein Verhältnis von Höhe zu Breite handelt, kann selbstverständlich auch von 2:1 geredet und geschrieben werden. Die „18“ hat sich bei Herstellern und Medien bislang aber durchgesetzt.

Hat euch das Umfrageergebnis überrascht? Wie ist denn eure Meinung? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung