Echt jetzt, Google? Pixel 3 (XL) zwingt Handy-Nutzern ungeliebtes Feature auf

Kaan Gürayer 11

So schnell kann sich der Wind drehen: Nachdem sich Google gestern noch für die Präsentation des Pixel 3 und Pixel 3 XL hat feiern lassen, schlägt dem US-Konzern jetzt heftige Kritik entgegen. Der Grund: Beide Google-Handys zwingen dem Nutzer ein ungeliebtes Feature aus Android 9 Pie auf, das sich nicht deaktivieren lässt. 

Echt jetzt, Google? Pixel 3 (XL) zwingt Handy-Nutzern ungeliebtes Feature auf
Bildquelle: Rozetked/YouTube.

Mit Android 9 Pie hat Google eine Gestensteuerung eingeführt. Statt der drei bekannten Tasten für Zurück, Home und die Übersicht der geöffneten Apps, setzt Google fortan auf eine Gestensteuerung zur Navigation durch das Smartphone. Während andere Hersteller ihren Nutzern aber die Wahl lassen und die Android-Bedientasten weiterhin optional zur Verfügung stellen, geht Google den harten Weg.

Pixel 3 (XL): Google zwingt Handy-Nutzern die Gestensteuerung auf

Beim Pixel 3 und Pixel 3 XL zwingt der Suchmaschinenanbieter die User zur Gestensteuerung. Das hat Google gestern Abend auf Twitter bekanntgegeben. Auf die Nachfrage eines Twitter-Nutzers, ob man bei der dritten Pixel-Generation die Gestensteuerung wie beim Pixel 2 und Pixel 2 XL deaktivieren könne, antwortete Google: „Pixel 3 führt eine neue Art der Steuerung ein, die in Zukunft auf allen Android-Smartphones präsent sein wird.“ Zwar seien Veränderungen immer hart, so Google, aber „(…) wir glauben, dass die eine Verbesserung darstellt und den App-Wechsel schneller macht.“

Heißt im Klartext: Google glaubt an die Gestensteuerung und wird von der neuen Navigationsmethode nicht mehr abrücken. Wer lieber die bekannten Android-Bedientasten verwenden möchte, der sollte die Finger vom Pixel 3 und Pixel 3 XL lassen.

Für das Pixel 3 (XL) hat Google die Ladestation „Pixel Stand“ entwickelt, die aus dem Handy ein Smart-Display macht:

Google Pixel Stand: Die coolste kabellose Ladestation für das Pixel 3 (XL).

Gestensteuerung ab Android 9: Google nimmt es mit der Wahrheit nicht ganz so ernst

Unklar ist ist, weshalb Google auf diese Zwangsmaßnahme setzt. In der Vergangenheit hat sich der Konzern immer als Gegenbeispiel zu Apple verstanden und die Wahlfreiheit betont, die das Android-Betriebssystem ermöglicht. Dass nun ausgerechnet Google zukünftigen Pixel-3-Käufern die Daumenschrauben anlegt, überrascht ein wenig – zumal die Aussagen Googles auch nicht ganz der Wahrheit entsprechen. Nach aktuellem Kenntnisstand wird etwa Samsung seinen Nutzern erlauben, bei Android-9-Smartphones zwischen der Gestensteuerung und den Navigationstasten zu wählen.

Was bevorzugt ihr: Gestensteuerung oder die bekannten Android-Navigationstasten? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare. 

Quelle: Twitter

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung