Pixel 3 Lite: Kommt das beste Google-Handy erst noch?

Kaan Gürayer

Aller guten Dinge sind drei: Mit dem Pixel 3 Lite steht uns womöglich ein drittes Google-Handy ins Haus. In zwei wichtigen Punkten könnte das Smartphone seinen größeren Brüdern sogar die Show stehlen. 

Pixel 3 Lite: Kommt das beste Google-Handy erst noch?

Als Anfang Oktober die dritte Pixel-Generation vorgestellt wurde, stöhnte die Mobilfunkwelt: Mit einer UVP von 849 Euro war das Pixel 3 alles andere als ein Schnäppchen. Für die größere XL-Version müssen Käufer sogar 100 Euro drauflegen und wer 128 GB Speicher möchte, muss am Ende stolze 1.049 Euro zahlen. Was fehlte, war eine günstigere Budget-Variante – und genau hier scheint Google jetzt nachlegen zu wollen.

Pixel 3 Lite: Das günstige Google-Handy

Vom Pixel 3 Lite, so der bislang spekulierte Name des Geräts, sind jetzt erstmals Bilder aufgetaucht. Äußerlich ähnelt das unter der Bezeichnung „Sargo“ entwickelte Gerät dem Pixel 3 wie ein Ei dem anderen. Heißt auch: Das Lite-Modell wird keinen Displayeinschnitt („Notch“) besitzen, der bei der XL-Version noch für so viele Diskussionen gesorgt hat.

Dass eine Lite-Version nicht ganz mit den technischen Daten der regulären Modelle mithalten kann, sollte klar sein. Auch das Pixel 3 Lite macht hier keine Ausnahme. Die auffälligsten Unterschiede: Statt OLED-Bildschirmen, wie sie im Pixel 3 und Pixel 3 XL verbaut sind, muss das Pixel 3 Lite mit einem IPS-Display (2.220 x 1.080 Pixel auf 5,56 Zoll) auskommen. Und anstatt eines Snapdragon 845 kommt der Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 670 zum Einsatz. In Kombination mit den 4 GB RAM sollte im Alltag aber dennoch genügend Leistung zur Verfügung stehen.

Pixel 3 Lite: Magerer Speicher, aber Kopfhöreranschluss

Weiterhin an Bord: Eine 12-MP-Kamera auf der Rückseite, eine 8-MP-Kamera an der Front, ein 2.915 mAh starker Akku mit Support für Quick Charge 4 sowie ein 32 GB großer interner Speicher. An dieser Stelle scheint Google wirklich gespart zu haben. Immerhin: Im Vergleich zum Pixel 3 und Pixel 3 XL soll die Lite-Ausführung aber einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss besitzen.

Google hat eine lange Smartphone-Geschichte, wie der Rückblick zeigt: 

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Vom Nexus One zum Pixel 3 (XL): Googles Smartphones in der Übersicht.

Wann das Pixel 3 Lite vorgestellt wird, ist bisher nicht bekannt. Ebenso ist unklar, in welchen Ländern Google das Handy auf den Markt bringen wird und wie viel es kosten könnte. Derzeit wird über einen Preis zwischen 400 und 500 US-Dollar spekuliert. Hierzulande wären das umgerechnet zwischen 350 und 437 Euro. Damit wäre das Pixel 3 Lite spürbar günstiger als die anderen Pixel-3-Modelle.

Quelle Rozetked, via FoneArena 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link