Pixel 3 XL: Neue Bilder des Google-Handys bestätigen die schlimmsten Befürchtungen

Kaan Gürayer

Die Hoffnung schwindet: Dass das Pixel 3 XL uns doch mit einer kleinen Displaylücke überrascht, wird immer unwahrscheinlicher. Ein mutmaßliches Bild des Google-Handys scheint jetzt die schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen. Begeht Google beim Design einen kapitalen Fehler? 

Pixel 3 XL: Neue Bilder des Google-Handys bestätigen die schlimmsten Befürchtungen
Bildquelle: GIGA.

Labortests sind nur die halbe Miete: Um ein noch unveröffentlichtes Smartphone wirklich auf Herz und Nieren zu prüfen, muss es im Alltag verwendet werden – im Restaurant, auf dem Kinderspielplatz oder in öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Pixel 3 XL hat so eine Straßenbahnfahrt jetzt hinter sich gebracht.

Pixel 3 XL: Neue Bilder bestätigen riesige Displaylücke

Auf einem Bild, das den Kollegen von MobileSyrup von einem ihrer Leser zugespielt wurde, wird das Pixel 3 gerade von einem anderen Straßenbahnfahrer verwendet. Die Aufnahme stammt aus dem Ontario, offenbar testet Google den Nachfolger des Pixel 2 XL in der kanadischen Provinz. Sofort ins Auge sticht bei der Aufnahme die riesige Displaylücke, die das Pixel 3 XL am oberen Bildschirmrand aufweist.

Damit bestätigen sich die schlimmsten Befürchtungen zum „Notch“ am neuen Google-Handy. Zwar deuteten bereits einige Leaks in den vergangenen Wochen auf diese fragwürdige Designentscheidung hin. Nicht wenige Google-Fans hatten aber die Hoffnung, dass die bisherigen Bilder des Pixel 3 XL nur aus einer unvorteilhaften Perspektive geschossen wurden und die Bildschirmeinkerbung in der Realität kleiner ausfällt. Daraus ist jetzt nichts geworden.

Im iPhone X gibt es ebenfalls einen Notch – dort findet die innovative Gesichtserkennung Face ID Platz:

Face ID vs. Touch ID: Was schlägt sich besser?

Pixel 3 XL: Warum hat das Google-Handy so ein „Kinn“?

Warum sich Google beim Pixel 3 XL für eine derartig große Displaylücke entschieden hat, ist nicht bekannt. Aktuell gehen die Spekulationen dahin, dass im Notch eine Gesichtserkennungstechnik wie im iPhone X zum Einsatz kommen soll. Das würde zumindest die Kerbe am oberen Bildschirmrand erklären. Weshalb das Gerät aber so ein gewaltiges Kinn besitzt, verrät uns Google hoffentlich am 4. Oktober, wenn das Pixel 3 und Pixel 3 XL letzten Informationen zufolge vorgestellt wird.

Quelle: Twitter 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung