Google Pixel (XL): Mikrofone erleiden Totalausfälle

Rafael Thiel 1

Das Google Pixel (XL) beherbergt offenbar einen gravierenden Hardwarefehler, der die verbauten Mikrofone lahmlegt. Mittlerweile hat auch Google das zur Kenntnis genommen und rät betroffenen Nutzern dazu, ein Austauschgerät anzufordern.

Google Pixel und Daydream Hands-On.

Den Nutzerberichten zufolge sind Totalausfälle eines oder mehrerer Mikrofone zu beobachten. Das ist natürlich zuvorderst beim primären Mikrofon ärgerlich, das im Falle eines Defekts jegliche Telefonie unterbindet. Doch auch die beiden Mikrofone für Umgebungsgeräusche sind für manche Funktionen unverzichtbar, etwa bei Videoaufnahmen oder wenn es um das Herausfiltern von Störgeräuschen während eines Telefonats geht.

Google Pixel (XL): Hardwarefehler blockiert Audio-Input

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Vom Nexus One zum Pixel 3 (XL): Googles Smartphones in der Übersicht

Der Fehler tritt offenbar ohne belegbare Ursache auf. In der Regel ist der komplette Audio-Input blockiert, manchmal sprechen ausgefallene Mikrofone bei einer Videoaufnahme mit der Kamera-App auch auch plötzlich wieder an. Laut Google-Mitarbeiter Brian Rakowski, der sich im entsprechenden Support-Thread zu Wort meldete, liegt die Vermutung nahe, dass es sich um einen Hardwaredefekt physikalischer Natur handelt. Ebenso könnte ein Mikroriss in den Mikrofon-Komponenten sich bis auf das Mainboard auswirken. Eine finale Diagnose steht noch aus.

Der physikalische Defekt würde aber erklären, warum der Fehler mitunter durch kleinste Veränderung der Außentemperatur zeitweise ausbleibt. Infolgedessen berichten einige Nutzer, wonach Hitzebestrahlung mit einem Föhn das Problem für längere Zeit löst. Natürlich empfiehlt Google diesen Trick nicht, der ohnehin nicht jedes Mal zu helfen scheint.

Google Pixel mit Vertrag bei der Telekom *

Google bietet Austauschgeräte an

Stattdessen verweist der Konzern auf die in Anbetracht des nicht mal ein Jahr zurückliegenden Release gültige Garantie. Da es sich allem Anschein nach um einen Hardwarefehler handelt, kann nur ein Austauschgerät dauerhaft Abhilfe schaffen. Immerhin tritt der Fehler wohl bei weniger als einem Prozent aller verkauften Pixel-Einheiten auf. Allerdings kann Google nicht gewährleisten, dass das Austauschgerät frei von besagtem Defekt ist. Denn bislang lässt sich der Fehler wohl vor seiner Entfaltung nicht diagnostizieren. Dementsprechend können Pixel-Besitzer auch leider keine Präventivmaßnahmen ergreifen.

Quelle: Google Support via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung