Zu Beginn stießen die Google-Pixel-Smartphones heftig auf Kritik, da der Preis deutlich höher war als bei den Nexus-Geräten. Allem Anschein nach verkaufen sich die Geräte sehr gut.

 

Google Pixel

Facts 
Google Pixel

Die neuen Smartphones Google Pixel und Google Pixel XL bedeuten für den Suchmaschinengiganten einen großen Umbruch. Nach dem Google Pixel C hat Google eine Smartphone-Serie ins Leben gerufen, die auch zur Pixel-Familie gehört. Jene Geräte sollen vor allem dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus Konkurrenz machen, weshalb sich Google bei der Wahl der Materialien und sämtlicher anderer Aspekte am High-End-Segment orientierte – auch beim Preis. Das günstigste Modell ist das Google Pixel mit 32 GB internem Speicher, welches 759 Euro kostet.

Da viele Android-Anhänger von den Nexus-Smartphones angetan waren, ist die Kritik an den vermeintlich überteuerten Geräten hart gewesen und es gab viele Prognosen, dass sich die Google-Pixel-Smartphones nicht sonderlich gut verkaufen werden.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Google Pixel 2: Dieses Konzept ist ein Traum

Google Pixel wurde über 3 Millionen Mal verkauft

Allem Anschein nach lagen die Kritiker falsch, denn Marktforscher der Investmentbank Morgan Stanley prognostizieren den Geräten einen Umsatz von 2 Milliarden US-Dollar. Den Zahlen zufolge würde Google in diesem Jahr 3 Millionen Geräte verkaufen und nächstes Jahr zwischen 5 und 6 Millionen absetzen. Die Phones könnten Google im nächsten Jahr einen Umsatz von 3,8 Milliarden US-Dollar bescheren.

Der reine Profit pro verkauftem Pixel liegt zwischen 22 und 25 Prozent. Daraus ergibt sich für den Konzern aus Mountain View ein Gesamtumsatz von 440 Millionen US-Dollar, allein durch den Verkauf der Geräte.

Der Erfolg der Phones hatte sich angekündigt, denn vor einem Monat ließ Google die Skeptiker bereits wissen, dass das Google Pixel und Pixel XL ein Erfolg sind und man die Nachfrage kaum befriedigen kann.

Trotzdem weit hinter Samsung und Apple

Trotz des überraschenden Erfolgs der Smartphones bleiben die Pixel-Geräte deutlich hinter den Konkurrenten zurück. Apple konnte im letzten Quartal 45,5 Millionen iPhones verkaufen und damit einen Umsatz von 28 Milliarden US-Dollar erzielen. Der Gewinn pro Gerät fällt bei Apple fast doppelt so hoch aus, wie bei den Pixel-Phones. Auch Samsung ist Google mit einer Absatzmenge von knapp 73 Millionen Geräten weit voraus, dafür ist die Marge beim koreanischen Konzern ungefähr auf gleichem Niveau.

Quelle: Business Insider via AreaMobile

Google Pixel bei der Amazon kaufenGoogle Pixel mit Vertrag bei der Telekom

Google Pixel und Daydream Hands-On

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.