Google Pixel und Pixel XL erhalten nur zwei Jahre Updates – Marktstart heute in Deutschland

Peter Hryciuk 9

Google feiert heute den Marktstart der neuen Pixel-Smartphones, vermiest uns die gute Laune aber mit einer Information zur Updatepolitik, die von den Nexus-Smartphones übernommen wurde. Demzufolge erhalten die neuen Google-Phones lediglich zwei Jahre Softwareupdates.

Google Pixel und Pixel XL erhalten nur zwei Jahre Updates – Marktstart heute in Deutschland

Google Pixel und Pixel XL ab heute in Deutschland erhältlich

Die Anfang des Monats offiziell vorgestellten Pixel-Smartphones von Google sind ab heute in Deutschland erhältlich. Kaufen kann man das Pixel und Pixel XL aber nur im Play Store oder bei der Telekom. Wer den Mobilfunkanbieter wählt, muss aber mit einem geschlossenen Bootloader und eventuellen Nachteilen bei zukünftigen Updates rechnen – obwohl es angeblich nicht zu Verzögerungen bei der Verteilung kommen soll.

Zum Thema: Google Pixel XL im Test

Preislich sind die Pixel-Smartphones sehr hoch angesetzt: Das Pixel mit 5-Zoll-Display kommt demnach auf mindestens 759 Euro, während für das mit einem 5,5-Zoll-Display etwas größere Modell mindestens 899 Euro anfallen. Damit bewegen wir uns im Bereich der iPhones von Apple und sogar über den Preisen der Galaxy-S7-Smartphones. Ob die Pixel-Phones etwas taugen, erfahrt ihr in Kürze in einem umfangreichen Testbericht bei uns.

Google Pixel bei der Telekom mit Vertrag kaufen *

Google liefert nur zwei Jahre Updates für Pixel-Smartphones

Obwohl bei den Pixel-Smartphones die Hard- und Software erstmals direkt von Google und somit aus einer Hand stammen, ändert sich nichts an der Updatepolitik. Wie schon bei den Nexus-Geräten zuvor, sichert Google nur zwei Jahre Updates zu sowie drei Jahre Sicherheitsupdates ab dem Zeitpunkt der Verfügbarkeit im Play Store. Im Oktober 2018 ist also Schluss mit Updates, danach gibt es nur noch ein Jahr Sicherheitsupdates. Apple liefert hingegen deutlich länger Aktualisierungen aus.

Das Update-Limit gilt in erster Linie für die Android-Version. Google hat den Pixel-Launcher aber in den Play Store ausgelagert und könnte zumindest die Oberfläche mitsamt des Google Assistant auch danach noch um neue Funktionen erweitern. Rein von der Hardware her dürften die Pixel-Smartphones noch in drei Jahren oder mehr in der Lage sein, Android in der zu diesem Zeitpunkt neuesten Version auszuführen. Demnach ist es schade, dass Google nicht von der alten Nexus-Strategie abweicht und dem Pixel und Pixel XL deutlich längeren Update-Support gewährt.

Google Pixel bei der Telekom mit Vertrag kaufen *

Quelle: Google-Support via androidpolice

Google Pixel und Daydream Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link