Das Honor 7 ist offiziell vorgestellt worden. Technisch punktet das schicke 5,2-Zoll-Smartphone unter anderem mit einem edlen Aluminiumgehäuse, dem leistungsstarken Achtkern-Prozessor Hisilicon Kirin 935 sowie einer 20 MP-Kamera samt f/2.0-Blende. 

 

Honor 7

Facts 
Honor 7

Auch lesen: Unser Testbericht zum Honor 7.

Dass die Präsentation eines neuen Smartphones auch ohne viel Tamtam über die Bühne gehen kann, hat jetzt Honor bewiesen. Die Tochtermarke des chinesischen Herstellers Huawei, die sich an die „Digital Natives“ richten soll, hat die Produktseite des Honor 7 online geschaltet und damit das Honor 7 offiziell vorgestellt. Wieso kompliziert, wenn es auch einfach gehen kann?

Technisch gesehen kann sich der Nachfolger des Honor 6 durchaus sehen lassen und positioniert sich in der gehobenen Mittelklasse. Im Inneren des Honor 7 arbeitet beispielsweise der Hisilicon Kirin 935, der auch im Huawei P8 Max zum Einsatz kommt. Hier handelt es sich um ein Octa Core-SoC, das nach ARMs big.LITTLE-Technologie vier 2,2 GHz starke Kerne mit vier weiteren Kernen verbindet, die mit 1,5 GHz takten. Dem Achtkern-Gespann stehen 3 GB RAM zur Verfügung. Der interne Speicher bemisst sich je nach Modell auf 16 oder 64 GB, der zudem via microSD-Kartenslot erweitert werden kann. Die Displaydiagonale des Honor 7 beläuft sich auf 5,2 Zoll, der Bildschirm selbst löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln, also Full HD, auf. Die Pixeldichte liegt dementsprechend bei 423 ppi.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Die 12 besten EMUI-Designs: Themes für Huawei Mate S, Mate 7, P8 (Lite), Honor 6, 7 und Co.

Bildergalerie Honor 7

Für Foto-Enthusiasten steht auf der Rückseite eine 20 MP-Kamera parat, die mit einem Sony IMX 230-Sensor aufwarten kann und außerdem eine f/2.0-Blende besitzt. Die Linse wird vom extrem widerstandsfähigen Saphirglas geschützt. An der Front erwartet dem Nutzer eine 8 MP-Knipse samt f/2.4-Blende. Ein weiteres Highlight des Honor 7 ist außerdem der integrierte Fingerabdruckscanner, der unter der Kameralinse auf der Rückseite des Smartphones haust. Die Fingerabdruckscanner von Honors Mutterkonzern Huawei machten in der Vergangenheit stets einen guten Eindruck und funktionierten schnell und ohne Tadel – auch hier dürfte es nicht anders sein. Der Akku des Honor 7 umfasst eine Nennleistung von 3.100 mAh. Softwareseitig kommt Android 5.0 zum Einsatz, über das Honor die Emotion UI (EMUI) in Version 3.0 legt.

Honor 7: Spezifikationen

Betriebssystem Android 5.0 Lollipop (EMUI 3.1)
Display 5,2 Zoll, FHD-Auflösung (1.920 x 1.080) (423 ppi)
Prozessor Kirin 935 SoC
Arbeitsspeicher 3 GB
Interner Speicher 16 oder 64 GB (erweiterbar)
Kameras 20 samt f/2.0-Blende (Rückseite), 8 MP samt f/2.4-Blende (Front)
Akkukapazität 3.100 mAh
Farben Silber, Gold, Grau,
Weitere Features Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, auch als Dual-SIM-Variante

Bisher wurde das Honor 7, das in den Farben Gold, Silber und Grau erhältlich sein wird, lediglich für den chinesischen Markt vorgestellt. Dort wird es offenbar auch mehrere Varianten geben, die sich an die verschiedenen Netzbetreiber des Landes richten. Davon, dass das Honor 7 laut vorherigen Gerüchten einmal als High-End-Modell und einmal als abgespeckte Mittelklasse-Variante erscheinen wird, ist zumindest bisher noch nichts zu sehen. Preislich bewegen wir uns beim Honor 7 bei umgerechnet circa 290 Euro (16 GB Speicher) sowie 360 Euro (64 GB Speicher).

honor-7-1-6

Kommt das Honor 7 auch nach Deutschland?

Ob es das Honor 7 auch nach Deutschland schaffen wird, ist noch nicht bekannt. Da aber auch der direkte Vorgänger mit etwas Verspätung in den deutschen Handel kam, sind wir guter Dinge und halten euch natürlich auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen zum hiesigen Marktstart gibt.

Quelle: Honor

Honor 6 Plus bei Amazon

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.