Das Honor 7 ist nun auch offiziell in Deutschland gestartet: Die entsprechende deutschsprachige Produktseite, auf der die wichtigsten Features des Gerätes im Detail vorgestellt werden, ist online gegangen und lässt auf einen baldigen Marktstart hoffen. Auch einen fragwürdigen Videoclip hat das Unternehmen veröffentlicht, indem die intime Beziehung eines Junggesellen zu seinem Smartphone thematisiert wird.

 

Honor 7

Facts 
Honor 7
Update 2 vom 27. August: Das Honor 7 mit 16 GB internem Speicher ist mittlerweile vorbestellbar – wer das Gerät bis zum 31. August in Huaweis eigenem Shop VMall bestellt, zahlt für das Gerät nur 299,99 Euro inklusive Porto. Beim Bestellvorgang muss nur der Code „H7BRAVE50EU“ eingegeben werden.

honor-7-gutschein-vmall
Update vom 27. August: Auch der Preis ist bekannt; 349,99 Euro lautet der UVP für das Honor 7.

Offiziell bestätigt wurde der Launch des Honor 7 für Europa bereits, doch gab es bislang noch keinen konkreten Release-Termin. Da nun jedoch die deutsche Produktseite online gegangen ist und heute das Launch-Event in London veranstaltet wird, ist davon auszugehen, dass das Gerät in Kürze in den Handel kommt. Bei dem Gerät handelt es sich, anders als man dem Namen nach urteilen würde, um ein 5,2-Zoll-Smartphone mit Aluminium-Gehäuse, einem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und leistungsstarken Spezifikationen zu einem konkurrenzfähigen Preis.

Lesenswert: Honor 7 im Test

So löst das Display mit einer Auflösung von Full HD, also 1.920 x 1.080 Pixel auf, was bei dieser Größe mehr als ausreichend ist. Darüber hinaus kommt im Inneren der HiSilicon Kirin 935-SoC zum Einsatz, der sich auf Augenhöhe mit Prozessoren wie dem Snapdragon 801-SoC bewegen dürfte. Ebenfalls mit an Bord sind 3 GB RAM Arbeitsspeicher sowie je nach Ausführung 16 beziehungsweise 64 GB interner Speicher. Positiv zu vermerken ist, dass sich diese anders als bei vielen anderen aktuellen Geräten per microSD-Speicherkarte erweitern lassen. Ansonsten kann das Honor 7 noch eine 20 MP-Kamera mit f/2.0-Blende an der Rückseite und eine 8 MP-Kamera mit f/2.4-Blende an der Front vorweisen und läuft unter Android 5.0 Lollipop, überzogen mit der hauseigenen EMUI-Oberfläche in der Version 3.1. Einen konkreten Release-Termin gibt es noch nicht, der Preis wird jedoch sowohl für die silberne als auch die graue Version 349 Euro betragen. Im offiziellen Honor Store ist das Gerät bereits zusammen mit einem Flip-Cover zum Preis von 13,99 Euro gelistet.

Honor-7-Test-q_giga-18

Honor 7: Spezifikationen

Betriebssystem Android 5.0 Lollipop (EMUI 3.1)
Display 5,2 Zoll, FHD-Auflösung (1.920 x 1.080) (423 ppi)
Prozessor Kirin 935 SoC
Arbeitsspeicher 3 GB
Interner Speicher 16 oder 64 GB (erweiterbar)
Kameras 20 MP samt f/2.0-Blende (Rückseite), 8 MP samt f/2.4-Blende (Front)
Akkukapazität 3.100 mAh
Farben Silber, Gold, Grau
Weitere Features Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, auch als Dual-SIM-Variante

Honor 7: „Hey, Honigbär!“

Honor 7 – Hey, Honey Bear!

Zeitgleich ist auch ein neuer Werbeclip zum Honor 7 aufgetaucht, der zunächst einmal nicht unbedingt nach einem solchen aussieht: Hauptdarsteller ist ein junger Mann, der offenbar in allen Lebenslagen seine bessere Hälfte um Rat und Hilfe fragt, sei es nun um Essen beim Lieferservice zu bestellen, pünktlich aufzuwachen, oder Liegestütze zu absolvieren. Am Ende stellt sich dann heraus, dass die liebreizende junge Dame tatsächlich nur ein Konstrukt seiner Vorstellungskraft ist und ihm eigentlich das Honor 7 zur Seite steht – was das genau zu bedeuten hat, bleibt wohl jedem selbst zur Interpretation überlassen. Zu vermuten ist wohl, dass Honor auf unbeholfene Art und Weise die Sprachsteuerung des Honor 7 in dem Clip à la Moto X bewerben möchte – ein durchaus nützliches Feature, nur die Art der Werbung ist wohl Geschmackssache.

Quelle: Honor, Danke an die Tippgeber!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).