Honor 8A vorgestellt: Wie viel Smartphone gibt es für 159 Euro?

Simon Stich 1

Mit dem Honor 8A hat Huaweis Tochtermarke ein besonders günstiges Smartphone mit 6-Zoll-Display im Portfolio. Das Smartphone richtet sich der Ausstattung nach eindeutig an Einsteiger, die keine besonders hohen Ansprüche an ihr Handy haben.

Honor 8A mit 6-Zoll-Display

In Zeiten von 1.000-Euro-Smartphones widersetzt sich die chinesische Marke Honor dem Trend und zeigt mit dem Honor 8A, dass auch heute noch ein Smartphone für unter 160 Euro zu haben ist. Bei einem derart geringen Preis muss allerdings an so gut wie jeder Stelle Abstriche gemacht werden.

Das Honor 8A besitzt ein LC-Display, das auf eine Diagonale von 6,09 Zoll kommt und mit 1.560 x 720 Pixel auflöst. Beim Verhältnis von Display zu Gehäuse kommt das Handy auf 78,8 Prozent. Ränder sind also deutlich zu sehen, was in dieser Preiskategorie aber sicher kein Drama ist.

Im Innern kommt der Prozessor MT6765 Helio P35 aus dem Hause MediaTek zum Einsatz, der acht Kerne besitzt und mit 2,3 GHz beziehungsweise 1,8 GHz taktet. Ihm stehen 2 GB Arbeitsspeicher und eine interne Kapazität von 32 GB zur Seite. Der Speicher kann mittels microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitert werden. Der zweite Steckplatz für SIM-Karten wird dabei nicht beansprucht. Honor bietet die stärkere Variante mit 3 GB RAM und 64 GB ROM leider nicht in Deutschland an.

Honor 8A: Technische Daten im Überblick

Display 6,09 Zoll, 1.560 x 720 Pixel, Seitenverhältnis 19,5:9
CPU Mediatek MT6765 Helio P35, Octa Core
GPU PowerVR GE8320
Arbeitsspeicher 2 GB RAM
Speicher 32 GB, erweiterbar um bis zu 512 GB
Rückkamera 13 MP, Videos mit 1080p
Frontkamera 8 MP, Videos mit 1080p
Akku 3.020 mAh
Software Android 9 Pie mit EMUI 9
Konnektivität LTE, WiFi, GPS, Micro-USB, Bluetooth 4.2
Besonderheiten Fingerabdruckscanner, Gesichtserkennung, AI Beauty Modus, Dual-SIM
Farben Blau, Schwarz, Gold
Preis (UVP) 159 Euro

Honor 8A: Fotos mit bis zu 13 MP

In Sachen Kameras bietet das Honor 8A eine rückwärtige Linse, die Fotos mit bis zu 13 MP bei einem Blendenwert von f/1. schafft. Der Hersteller verspricht einen Bokeh-Effekt, obwohl eine zweite Kamera fehlt. Die Tiefenunschärfe wird also ausschließlich über die Software herein gerechnet. Selfies können mit bis zu 8 MP erstellt werden. Videos sind mit beiden Kameras mit bis zu 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde möglich.

Android 9 Pie mitsamt der Benutzeroberfläche EMUI 9 ist vorinstalliert und wird von einem Akku angetrieben, der 3.020 mAh bietet, aber nur per Micro-USB wieder aufgeladen wird. Ein klassischer Kopfhöreranschluss ist mit an Bord. Der Hersteller gibt ein um 30 Prozent gesteigertes Sound-Volumen durch einen größeren Resonanzkörper beim Lautsprecher an. Über einen rückwärtigen Fingerabdrucksensor sowie eine Gesichtserkennung verfügt das Smartphone ebenfalls.

In den Farben Schwarz, Blau und Gold ist das Honor 8A für eine unverbindliche Preisempfehlung von 159 Euro zu haben. .

Zu den Kommentaren

Kommentare

* Werbung