Ohne Notch? Das Honor 10 könnte das bessere Huawei P20 werden

Simon Stich

Kurz nach dem Huawei P20 wird das Honor 10 über die Tochterfirma vorgestellt. Auch hier soll die Kamera im Mittelpunkt stehen. Preislich dürfe es aber keine guten Nachrichten geben. Was können wir erwarten?

Honor 10: Ähnliche Ausstattung wie beim Huawei P20

Wann immer Huawei ein neues Flaggschiff auf den Markt bringt, folgt kurz darauf eine Ankündigung der Tochterfirma Honor. In neuer Verpackung, mit ein paar Extra-Features und sehr ähnlicher Hardware kommt am Ende ein Gerät dabei heraus, das sich nicht vor dem großen Bruder zu verstecken braucht – zu einem günstigeren Preis. So wird es aller Voraussicht nach auch beim Honor 10 der Fall sein. Jetzt steht schon ein Termin zur Vorstellung fest. Am 15. Mai wird der Nachfolger des Honor 9 bei einem Event am Old Billingsgate in London vorgestellt.

Während der Vorgänger noch für 429 Euro an den Start ging, dürfte das Honor 10 durchaus etwas mehr kosten. Beim Huawei P20 steht eine unverbindliche Preisempfehlung von 649 Euro im Raum – entsprechend könnte das Honor 10 vielleicht sogar die 500-Euro-Marke knacken. Unklar ist allerdings noch, wie sich das P20 und das Honor 10 unterscheiden werden. In der Ankündigung des Events wird die Kamera in den Mittelpunkt gestellt: „Beauty in AI“ lautet hier der Slogan. Von einer Dual-Kamera mit KI-Funktionen ist also auszugehen.

Das Honor 10 wird aller Voraussicht nach auch ein randloseres Display als der Vorgänger bekommen, der oben und unten deutlich sichtbare „Bezel“ besitzt. Ob das Honor 10 ebenfalls über einen „Notch“ am oberen Bildschirmrand verfügen wird, ist nach jetziger Informationslage nicht zu sagen. Im Teaser ist davon zumindest nichts zu sehen. Die Aussparung am oberen Bildschirmrand, hinter der sich im P20 die Frontkamera verbirgt, ist nicht unumstritten. Für alle, die sich mit der Displaylücke partout nicht anfreunden können, könnte das Honor 10 die bessere Wahl werden.

Was wir vom Huawei P20 halten, dem Vorbild des Honor 10, erfahrt ihr in unserem Video.

Huawei P20, Pro und Lite: Kamera-Monster – oder nur dreiste iPhone-X-Klone?

Ganz wie das bereits erschienene Honor View 10 dürfte auch das Honor 10 mit einem Kirin 970 als Prozessor ausgestattet sein. Zur weiteren Ausstattung gibt es noch keine Informationen, es dürfte aber wahrscheinlich auf 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Festspeicher hinauslaufen. Auch beim Akku wird es wie beim Huawei P20 wohl in Richtung 3.400 mAh gehen.

Quelle: Pressemitteilung
Artikelbild zeigt Huawei P20

Weitere Themen

* gesponsorter Link