HTC 10: Design des neuen Flaggschiff-Smartphones erklärt

Philipp Gombert 5

Wie kam das Design des neuen HTC 10 zustande? Worauf wurde besonders geachtet und welche Details stellten den Hersteller vor eine Herausforderung? Antworten gibt es von Claude Zellweger, dem Designchef von HTC.

HTC 10: Design des neuen Flaggschiff-Smartphones erklärt

 

Die getroffenen Aussagen sind dabei sehr interessant und gewähren Einblicke in die Entwicklung eines Smartphones. Grundsätzlich sei das Flaggschiff als HTC-Gerät wiederzukennen, dennoch sei man neue Richtungen in der Designsprache gegangen, so Zellweger im Gespräch mit den Kollegen von Android Central. Man habe sich vor allem auf Bereiche konzentriert, die auch den Nutzern am wichtigsten sind und häufig verwendet werden. So die Kamera: Trotz neuester Technik sei es den Entwicklern gelungen, eine weitestgehend flache Rückseite zu gewährleisten. Durch die deutlichen Kanten soll das HTC 10 außerdem besser in der Hand liegen. Das abgerundete Glas an der Front mache das Smartphone hingegen komfortabler beim Telefonieren und Bedienen.

Auch die Kleinigkeiten nahmen laut Zellweger eine bedeutende Rolle ein, unter anderem die Qualität des Standby-Buttons sei sehr wichtig gewesen. Das Design sollte darüber hinaus einen möglichst flüssigen Eindruck machen. Dabei hebt der Vice President of Design die symmetrische Anordnung verschiedener Elemente — darunter die Kamera und Kopfhörerbuchse — hervor: Dieser Teil der Entwicklung sei besonders mühsam gewesen. Einen kleinen Hieb gegen die Konkurrenz konnte sich der Designer außerdem nicht verkneifen: „Wenn du ein iPhone möchtest, dann kauf ein iPhone. Wenn du ein Samsung möchtest, dann kauf halt ein Samsung“, so Zellwegger. „Aber das hier ist die echte Alternative“, sagt HTCs Designchef und hält dabei das HTC 10 in die Luft.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee.

HTC 10: Top Leistung, hochwertiges Design

Das HTC 10 wurde am 12. April vorgestellt und kommt mit High-End-Spezifikationen im Alu-Gewand. Der Hersteller setzt auf das Snapdragon-820-SoC von Qualcomm, dazu gibt es 4 GB Arbeitsspeicher. Das Display misst 5,2 Zoll in der Diagonale und kommt mit einer WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Die Hauptkamera schießt Fotos mit 12 MP und verfügt — ebenso wie die Frontkamera — über einen optischen Bildstabilisator. Laut Hersteller ist das HTC 10 ab Anfang Mai zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 699 Euro erhältlich, bei einigen Händlern lässt sich das neue Spitzenmodell bereits vorbestellen.

Passend zum Thema:

Quelle: Android Central

HTC One A9 bei Amazon kaufen * HTC One A9 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: HTC 10 im Hands-On

HTC 10: Erster Eindruck und Hands-On.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link