HTC 10: Hersteller verspricht „schnellstes“ und „flüssigstes“ Android

Philipp Gombert 1

In den vergangenen Tagen und Wochen sind immer mehr Details zum kommenden HTC 10 durchgesickert — hauptsächlich von inoffizieller Seite. Nun hat der Hersteller selbst auf Twitter kleine Einblicke gewährt. Dabei verspricht HTC das „schnellste“ und „flüssigste“ Android für sein Flaggschiff.

HTC 10: Hersteller verspricht „schnellstes“ und „flüssigstes“ Android

Damit folgt der besagte Tweet dem Beitrag zur Kamera des HTC 10 und erweist sich als ähnlich schwammig — handfeste Informationen gibt das taiwanische Unternehmen erneut nicht preis.

Auf dem zugehörigen Bild mit dem Schriftzug „Performance hoch 10“ ist das kommende Spitzenmodell von unten zu sehen. Aufgrund der Neigung lässt sich die Oberseite teilweise erkennen. Interessant sind hier die kapazitiven Buttons, bisher setzte HTC meist auf eine On-Screen-Bedienung. In dem zugehörigen Text verspricht der Hersteller das schnellste und flüssigste Android für den Nachfolger des One M9, außerdem seien nicht alle Geräte gleich erschaffen. Ein Statement, das bis zur offiziellen Vorstellung am 12. April noch viel Platz für Spekulationen lässt.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee.

HTC 10: „Weltklasse“-Kamera und High-End-Spezifikationen

Nicht nur Android soll butterweich laufen, auch die Kamera ist laut HTC „Weltklasse“. Dies ließ der Hersteller in einem früheren Tweet verlauten. Dabei gab man keine technischen Daten bekannt, Gerüchten zufolge handelt es sich jedoch um eine 12-MP-Knpise mit einer f/1.9-Blende.

Die Spezifikationen sind an der Spitze der Oberklasse angesiedelt, leistungstechnisch übertrifft das HTC 10 anscheinend sogar das Samsung Galaxy S7 edge. HTC verbaut dem kommenden Flaggschiff nach aktuellem Wissensstand den Snapdragon-820-SoC mit 4 GB RAM bei Speicherausführungen zwischen 32 und 128 GB. Darüber hinaus könnte es eine abgespeckte Variante geben, die über weniger Leistung verfügt. Diese Ausführung käme womöglich mit dem Snapdragon 652 und 3 GB RAM.

Abgesehen vom Prozessor und Arbeitsspeicher sollen alle drei Modelle die gleiche Technik beinhalten. Als Display dient vermutlich ein 5,1-Zoll-Panel mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, anstelle von AMOLED-Technik kommt wohl ein LCD-Bildschirm zum Einsatz. Beim Betriebssystem setzt HTC angeblich auf Android 6.0.1 Marshmallow, darüber hinaus verfügt das HTC 10 über USB Type C sowie einem 3.000-mAh-Akku.

Quelle: Twitter

HTC One A9 bei Amazon kaufen * HTC One A9 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: HTC One A9 im Test

HTC One A9 im Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link