HTC 10: So schön sieht Sense 8.0 aus [Bildergalerie]

Tuan Le 3

Das neue HTC 10 ist äußerlich ein richtiges Schwergewicht im industriell wuchtigen Design. Doch wie sieht es bei der Software aus? Wie sich herausstellt, hat HTC in Zusammenarbeit mit Google mit Sense 8.0 eine Benutzeroberfläche entwickelt, die gerade Fans von Stock Android sehr gefallen dürfte.

HTC 10: Erster Eindruck und Hands-On.

Bekanntermaßen hat HTC bei der Software des neuen HTC 10 im Vornherein sehr große Töne von sich gegeben – angeblich wolle man die schnellste und flüssigste Android-Nutzererfahrung auf dem Markt bieten. Mittlerweile ist auch unser Exemplar des neuen Flaggschiff-Gerätes in der Redaktion eingetroffen und zumindest der erste Eindruck ist durchaus positiv.

HTC-10-Sense-screenshots-0003
HTC-10-Sense-screenshots-0004
HTC-10-Sense-screenshots-0005

Tatsächlich orientiert sich HTC bei Sense 8.0 sehr stark an der von Google vorgegebenen Stock-Oberfläche. Dies lässt sich besonders gut an der Benachrichtigungsleiste sowie dem Einstellungsmenü erkennen, das in den für das Material Design typischen Farben gestaltet worden ist. Allerdings gibt es hier und da auch durchaus Design-Elemente, die typisch für HTC sind.

HTC-10-Sense-screenshots-0019
HTC-10-Sense-screenshots-0026
HTC-10-Sense-screenshots-0034

Da wären zum einen der Blinkfeed, der optional am linken Bildschirmrand die neuesten Nachrichten anzeigt, sich aber auf Wunsch auch komplett deaktivieren lässt. Zum anderen findet der Nutzer aber auch die für die Smartphones der Taiwaner typischen Uhren-Widgets vor – darunter das schon seit den Zeiten von Windows Mobile einschlägig bekannte Flipclock-Widget von HTC, das bei dem einen oder anderen Fan durchaus Nostalgie hervorrufen könnte.

HTC-10-Sense-screenshots-0028
HTC-10-Sense-screenshots-0039
HTC-10-Sense-screenshots-0027

Wem das ab Werk vorgegebene Design nicht gefällt, der kann in den Theme-Einstellungen auch das Farbschema nach eigenen Wünschen anpassen. Dadurch werden Elemente wie zum Beispiel die Navigationsleiste eingefärbt (s. oben). Außerdem gibt es vier verschiedene Designs für die vorinstallierte Tastatur, die im Übrigen einen sehr angenehmen Tipp-Komfort bietet. In einem dedizierten Theme-Store kann der Nutzer außerdem weitere vorgefertigte Designs und Wallpaper herunterladen – ob einem die zum größten Teil recht verspielt wirkenden Themes gefallen, dürfte allerdings Geschmacksache sein.

Mehr Infos? Die gibt es im HTC-10-Test

Bilderstrecke starten
14 Bilder
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee.

HTC 10: Wie viel interner Speicher ist frei?

HTC-10-Sense-screenshots-0001

HTC und Google haben es diesmal erfolgreich vermieden, System-Apps doppelt zu integrieren. So findet man nicht mehr Apps wie den Kalender oder den Musik-Player doppelt vor, sondern ausschließlich entweder eine App von HTC oder aber das Pendant von Google. Insgesamt ist zwar auch die Zahl der vorinstallierten Apps recht überschaubar, dennoch sind ab Werk lediglich rund 23,5 GB verfügbar – das ist etwas weniger als beim Samsung Galaxy S7 mit 24 GB verfügbarem Speicher. Immerhin: Dank Speicherkartenslot lässt sich der interne Speicher des HTC 10 ohne Probleme aufrüsten.

HTC 10: Sense 8.0 Screenshots in der Bildergalerie

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung