Ohne Klinkenstecker: Das HTC Bolt soll nach Europa kommen

Philipp Gombert 3

Das HTC Bolt unterscheidet sich nur geringfügig vom HTC 10 und wird bisher exklusiv vom Mobilfunkanbieter Sprint in den USA verkauft. Künftig könnte das Smartphone unter der Bezeichnung „HTC 10 evo“ aber in weiteren Ländern erscheinen, darunter auch Deutschland.

Ohne Klinkenstecker: Das HTC Bolt soll nach Europa kommen

Das HTC Bolt — benannt nach dem weltbekannten Sprinter Usain Bolt — ist bisher lediglich in den USA erhältlich. Doch das könnte sich bald ändern: Nachdem bereits vor Kurzem der Twitter-Nutzer @evleaks — bekannt für zuverlässige Leaks im mobilen Bereich — entsprechende Informationen veröffentlichte, will nun auch @LlabTooFer von einem Marktstart des Bolt in weiteren Ländern erfahren haben. Spezifisch handele es sich um den EMEA-Raum (Europa, Naher Osten und Afrika) und dementsprechend auch Deutschland. Allerdings plane HTC eine Änderung des Namens in HTC 10 evo — aufgrund der großen Ähnlichkeit zum hiesigen Flaggschiff-Smartphone von HTC durchaus nachvollziehbar.

Auch interessant: HTC 10 im Test: Kantiger Reboot

HTC Bolt: Wasser- und Staubschutz

Das Design des Bolt gleicht stark dem HTC 10 — so auch die Spezifikationen. Unterschiedlich ist die Displaygröße: Dem Bolt verpasst der Hersteller einen etwas größeren Bildschirm mit 5,5 Zoll in der Diagonale, die WQHD-Auflösung beträgt jedoch wie schon beim HTC 10 2.560 x 1.440 Pixel. Außerdem kommt das bislang Sprint-exklusive Smartphone mit dem Snapdragon 810 sowie 3 GB Arbeitsspeicher und ist dementsprechend geringfügig schwächer als das HTC 10. Hervorzuheben ist der Wasser- und Staubschutz nach IP57-Zertifizierung des Bolt — ein klarer Vorteil gegenüber dem HTC 10. Der fehlende 3,5-mm-Klinkenanschluss dürfte vielen hingegen weniger schmecken.

Quelle: Twitter via Ubergizmo

HTC 10 bei Amazon kaufen * HTC 10 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

HTC 10: Erster Eindruck und Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link