5 Gründe, warum das HTC 10 besser als das Samsung Galaxy S7 ist

Tuan Le 37

Zweifelsohne steht das HTC 10 im gewaltigen Schatten des Samsung Galaxy S7: Während es bei Samsung weiterhin wirtschaftlich hervorragend aussieht, kämpft der taiwanische Hersteller mit dem neuen Top-Smartphone darum, weiterhin auf dem mobilen Markt relevant zu bleiben. Es gibt dabei einige gute Gründe, das HTC 10 dem Flaggschiff der Südkoreaner vorzuziehen – fünf davon wollen wir im Folgenden nennen.

5 Gründe, warum das HTC 10 besser als das Samsung Galaxy S7 ist
Update: Natürlich herrscht in der Redaktion von GIGA ANDROID keine diktatorische Einheitsmeinung. Kollege Kaan ist hingegen vom Galaxy S7 angetan und hat als Antwort fünf Gründe präsentiert, weshalb das Galaxy S7 besser als das HTC 10 ist.

1. Aluminium-Design statt Glasrückseite

HTC-10

Samsung hat beim Galaxy S7 das Design des S6 aufgefrischt und setzt abermals auf Glas auf der Vorder- und Rückseite. Das mag hochwertig anmuten, hat jedoch auch einige Nachteile. So ist beim Sturz auf den Boden im Grunde genommen vorprogrammiert, dass zumindest eine der beiden von Glas bedeckten Seiten zerbrechen wird. Darüber hinaus ist es im Alltag für manche Nutzer nervig, ständig die gläserne Rückseite des Galaxy 7 von Fingerabdrücken befreien zu müssen.

Das HTC 10 dagegen besitzt einen Aluminium-Unibody, der sich nicht nur hochwertig anfühlt, sondern auch keinerlei Fingerabdrücke an sich haften lässt. Leichte Kratzer übersteht das Metallgehäuse dabei ohne Probleme, diese lassen sich einfach wegwischen.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
8 Tipps: So schießt du bessere Fotos im Schnee.

2. BoomSound-Lautsprecher ohne Einschränkungen

boomsound

Die Lautsprecher waren schon immer ein Vorteil von HTC-Smartphones gegenüber der Konkurrenz. Beim HTC 10 sind zwar nicht mehr wie bei den Vorgänger-Modellen zwei Stereo-Frontlautsprecher verbaut, dennoch gibt es BoomSound dank des Zusammenspiels des in der Kopfhörer-Muschel sowie an der Unterseite integrierten Lautsprechers.

Der Sound über die Lautsprecher ist dadurch deutlich natürlicher und hochwertiger als beim Samsung Galaxy S7. Außerdem wird die Qualität nicht durch das Abdecken des Lautsprechers mit den Fingern beeinträchtigt, was gerade bei der Nutzung im Querformat für Spiele wichtig sein kann.

HTC 10 bei Amazon kaufen *

3. USB-Typ-C: Reversibel und zukunftsweisend

USB Type-C auf USB 3.0

Samsung hat (wohl aufgrund der fehlenden Kompatibilität zur Gear VR) darauf verzichtet, einen USB-Typ C-Anschluss im Galaxy S7 zu verbauen. Die meisten Nutzer stehen dem Port ohnehin noch misstrauisch gegenüber, was allerdings nichts daran ändert, dass sich der neue Standard in den nächsten Jahren sicherlich durchsetzen wird.

Das liegt nicht nur daran, dass der Standard dafür sorgt, dass man Kabel beidseitig in das Smartphone anstecken kann. In Kombination mit dem USB-3.1-Standard kann man theoretisch auch alle möglichen Peripherie-Geräte wie zum Beispiel externe Monitore oder Virtual-Reality-Zubehör anschließen und mit ausreichend Strom versorgen. Beim HTC 10 ist tatsächlich nicht nur der normale USB-3.0-Standard integriert, sondern der neuere und schnellere 3.1-Standard – das könnte in Zukunft noch einige interessante Anwendungsbereiche ermöglichen.

4. HTC Sense 10: Nahe an Stock-Android

Es ist sicherlich eine Streitfrage, ob man Stock-Android wirklich besser als TouchWiz findet. Wer sich aber partout nicht mit der Oberfläche von Samsung anfreunden möchte, weil sie ganz anders als das von Google vorgegebene Design ist, dürfte sehr schnell Gefallen an der Oberfläche des HTC 10 finden.

Im Grunde genommen unterscheidet sich die Software des HTC 10 kaum von der eines Smartphones mit Stock-Android. Das zeigt sich nicht nur optisch, sondern auch bei der Bedienung: Die Animationen sind schnell und ohne überflüssige Spielereien. Auch Bloatware oder sonstige unnötige vorinstallierte Apps wird man auf dem HTC 10 nicht vorfinden.

5. Frontkamera mit OIS

frontkamera

Ein nettes, aber praktisches Detail: Die Frontkamera des HTC 10 kommt als erste weltweit mit einem OIS-Modul für optische Bildstabilisierung. Das ist vielleicht für den einen oder anderen Vlogger interessant, der das Smartphone unterwegs benutzen möchte, um etwa ein Video-Tagebuch zu führen. Durch die Integration von OIS sind Videoaufnahmen auch mit der Frontkamera ohne Ruckler möglich.

Das waren fünf Gründe, warum das HTC 10 besser als das Samsung Galaxy S7 ist. Fallen euch noch weitere ein? Dann sagt es uns in den Kommentaren! 

HTC 10 bei Amazon kaufen *

HTC 10 vs. Samsung Galaxy S7: Android-Flaggschiffe im Vergleich.

Wählt das beste Android-Smartphone des Jahres 2016

Hoch her ging es dieses Jahr in der Android-Welt. Einige Hersteller konnten die Sektkorken knallen lassen, andere mussten die Scherben einer verfehlten Produktpolitik aufsammeln. Was hat euch 2016 besonders gefallen? Nehmt an unserer Abstimmung teil und wählt das beste Android-Smartphone des Jahres.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link