HTC Desire HD: ICS-Update abgesagt? [Update: Kommt doch]

Frank Ritter 9

Als HTC die Roadmap für die Updates auf Android 4.0 für seine Produkte bekanntgab, waren wir einerseits enttäuscht – so sollte das HTC Flyer kein Update mehr erhalten – andererseits erfreut, denn das mittlerweile recht alte HTC Desire HD sollte trotz Single Core-CPU eine Aktualisierung auf Ice Cream Sandwich erhalten. Jetzt gibt es Hinweise, dass das möglicherweise doch nicht geschieht.

HTC Desire HD: ICS-Update abgesagt? [Update: Kommt doch]

[Update:] HTC hat diese Meldung dementiert. Das ICS-Update für das HTC Desire HD wird, wie geplant, erscheinen. [/Update]

Amir hatte es gestern in der Tagesrestekolumne erwähnt, aber da viele unserer Leser noch im Besitz eines Desire HD sind, soll die Nachricht durchaus noch einmal einen eigenen Artikel verdienen: Der kanadische Provider Telus wird kein ICS-Update für das HTC Desire HD ausliefern, wie aus einem PDF-Dokument deutlich wird, das den aktuellen Upgrade-Fahrplan für verschiedene Smartphones des eigenen Portfolios auflistet. Beim DHD steht dort lapidar „Update abgesagt“ („Upgrade cancelled“).

Das ist erst einmal nichts Aufsehenerregendes, da in Nordamerika die Mobilfunkanbieter bei der Verteilung von Firmware-Updates ein bedeutendes Wörtchen mitzureden haben und diese mutmaßlich sogar teuer bezahlen müssen. Es wäre also auch denkbar, dass nur Telus als Provider die Entscheidung getroffen hätte, das Upgrade nicht auszurollen.

telus upgrade schedule

Allerdings lässt eine Fußnote aufhorchen – im Kleingedruckten steht nämlich (Übersetzung von uns):

Kommentar:
HTC hat das ICS-Upgrade für das HTC Desire HD aufgrund mangelhafter Performance im Testbetrieb abgesagt.

Falls sich das als wahr erweist – und wir haben derzeit wenig Grund, daran zu zweifeln – wäre das eine traurige Nachricht für die Besitzer des DHD. Denn auch wenn die 1 GHz Snapdragon-CPU nicht die schnellste ist, ist das DHD mit vergleichsweise üppigen 768 MB RAM ausgestattet und damit eigentlich prädestiniert für Android 4.x, denn bei den meisten Smartphones der 1 GHz-Singlecore-Klasse ist der Arbeitsspeicher der Flaschenhals für ein ICS-Upgrade. Möglich, dass die Anpassungen durch HTC Sense viel Arbeitsspeicher fressen, aber selbst beim neueren One V mit nur 512 MB RAM hat HTC es hinbekommen, dass auf dem Gerät Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ nebst der Sense-UI läuft.

Die HTC-Upgrade-Seite listet das Desire HD allerdings nach wie vor für ein Ice Cream Sandwich-Update im Zeitraum Juli/August, auch eine entsprechende Nutzeranfrage wurde von HTC so beantwortet. Bis zu einem offiziellen Statement von HTC kann man also noch hoffen, dass es sich um eine bloße Provider-spezifische Information oder eine falsch kommunizierte Nachricht handelt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Quelle: Telus (PDF) [via AndroidGuys]

* gesponsorter Link