HTC Desire: Ice Cream Sandwich-ROM mit Hardwarebeschleunigung veröffentlicht

Frank Ritter 17

Android-Hacker im omnipräsenten Forum XDA-Developers haben einen Weg gefunden, Hardwarebeschleunigung auf den Android-Smartphones Nexus One und HTC Desire unter Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ vollständig zu aktivieren. Ein erstes Custom ROM mit den Kernelmodifikationen zeigt ein extrem flüssiges Betriebssystem.

Dass HTC kein offizielles Update auf Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ mehr für seinen Kassenschlager von Anfang 2010, das HTC Desire, veröffentlicht, verwundert wohl niemanden. Schließlich wanden sich die Taiwaner bereits beim Update auf Gingerbread herum und veröffentlichten schließlich eine halbgare Lösung „für Entwickler“. Wie immer gab es aber deutlich bessere Lösungen auf inoffiziellem Wege und auch beim Thema Android 4.0 die Dev-Gemeinde die Nase vorn. Die Kernel-Hacker und ROM-Köche konnten jetzt einen weiteren bemerkenswerten Durchbruch erzielen: Ein Ice Cream Sandwich-ROM mit Grafikbeschleunigung per Hardware.

Zwar gab es auch vorher schon funktionierende ICS-Ports auf dem Desire, diese liefen aber stets buggy und ruckelig, da es nicht möglich war, die Hardwarebeschleunigung voll zu aktivieren, die ICS so viel flüssiger macht als den Vorgänger Android 2.3 „Gingerbread“. Diese Zeiten sind nun vorbei: Nachdem es XDA-Nutzer texasice gestern bereits auf dem Nexus One gelungen war, Hardwarebeschleunigung mit OpenGL unter Android 4.0 komplett zu aktivieren, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch das Hardware-seitig fast identische HTC Desire die volle Packung Eiskremstulle erhält. Genau das ist jetzt geschehen, in Form des Custom ROMs des Norwegers Sandvold mit dem einfachen Namen „ICS for Desire“ in Version Beta 0.4.0 RC1.

Das ROM soll zwar noch hier und da Bugs enthalten, die Kamera aktuell - im Gegensatz zu früheren Versionen - kaum funktionieren, aber die Performance sei erstaunlich. Insbesondere sei der Unterschied gegenüber früheren ICS-Builds deutlich, glaubt man dem Kollegen Craig von Land of Droid.

[UPDATE] Ein YouTube-Nutzer hat ein umfassendes Hands-On-Video der ROM online gestellt.

Ice Cream Sandwich on HTC Desire (with Full HW acceleration!) Beta 0.4RC1.

[/UPDATE]

In Kürze können dann wohl auch HTC Desire-Besitzer inoffizielle ICS-Ports von der Güte des TeamHacksung-Build auf dem SGS genießen. Und damit wäre wieder einmal der Beweis erbracht, zu welchen Glanztaten die Fans von Android in der Lage sind - aus dem alleinigen Grund, dass sie ein offenes Betriebssystem auf ihren Smartphones installiert haben.

Habt ihr euch das ICS-Rom installiert? Falls ja - wie sind eure Eindrücke? Gibt es überhaupt noch Nutzer des Ur-Desires unter unseren Lesern? Wir freuen uns über eure Wortmeldungen im Kommentarbereich.

ICS for Desire @ XDA-Developers [via Land of Droid]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung