HTC One: Android 4.2.2 im Juni, One S geht leer aus

Amir Tamannai

Das Firmware-Update auf Android-Version 4.2.2 für das HTC One ist schon vor ein paar Tagen geleakt und kursiert in Form von Custom ROMs auch bereits durch die einschlägigen Foren; nun hat ein russischer HTC-Mitarbeiter via Twitter kundgetan, dass das Update auf offiziellem Wege ab Juni auf die Geräte ausgerollt werden wird. Schlechte Nachrichten gibt es indes für alle Besitzer eines One S aus der taiwanischen Smartphoneschmiede: Dem Vorjahresgerät bleiben Android 4.2 und Sense 5 verwehrt.

Gestern Nachmittag setzte Andrey Kormiltsev folgenden Tweet ab:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Der Weg zum U11: Die HTC-Flaggschiffe mit Android im Rückblick

Zu deutsch besagt die Kurznachricht: „HTC One-Upgrade auf 4.2.2 ist für Mitte Juni geplant. Als FOTA.“ Das gute an diesem Tweet (neben dem offensichtlich für One-Besitzer erfreulichen Inhalt) ist, dass Kormiltsev für HTC Russland arbeitet und insofern wissen dürfte, worüber er da zwitschert.

Zu den Neuerungen gehören dann neben den 4.2-immanenten Features seitens Google auch, dass der Home-Button durch langes Drücken zum Aufrufen des Menüs verwendet werden kann und die verbleibende Akkukapazität in der Notification-Leiste auch in Prozent angezeigt wird. Alle Neuerungen werden in folgendem Video gezeigt:

First Look: Android 4.2.2 on the HTC One.

Traurige Nachrichten gibt es indes für Nutzer eines One S: Diese wird inoffiziellen Quellen zufolge kein Update auf Android 4.2 und Sense 5 mehr erhalten — der kolportierte Grund: Technische Probleme (welcher Art auch immer). Bestätigt ist das aber seitens HTC noch nicht.

Quellen: Smart Droid, BestBoyZ

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung