HTC One: Android 4.3-Rollout in Deutschland, 25 GB Drive-Speicher inklusive

Amir Tamannai 34

Seit Ende Oktober erhalten erste europäische HTC One-Smartphones das ersehnte Firmware-Update auf Android 4.3 und Sense 5.5, heute nun wird dieses endlich auch in Deutschland ausgerollt — wenigstens auf hiesige Geräte ohne Provider-Branding: So hat unser freies Redaktions-Modell die letzte Jelly Bean-Version bereits erhalten, das T-Mobile-One eines Kollegen indes schaut noch in die Röhre.

HTC One: Android 4.3-Rollout in Deutschland, 25 GB Drive-Speicher inklusive

Vor knapp zwei Wochen schon freuten sich skandinavische Besitzer des HTC One über ihr Update auf Android 4.3, heute nun kann auch die deutsche HTC-Fangemeinde jubilieren: Die 675,48 MB große Firmware wird zur Stunde auf Nicht-Provider-Geräte ausgerollt.

HTC-One-Android-4-3-Update

Unser Redaktions-One hat den Installationsprozess soeben hinter sich gebracht, das Software-Update mit der Versionsnummer 3.62.401.1 bringt neben der aktuellsten Jelly Bean-Iteration auch HTCs aktualisierte Benutzeroberfläche Sense 5.5 auf den 4,7-Zoller — zu deren großen Neuerungen gehören neben dem abschaltbaren BlinkFeed (entsprechender Button erscheint in der Homescreen-/Widget-Übersicht oben links) auch zig neue Smileys in der HTC-Tastatur (lange auf die Taste mit dem Smiley-Symbol drücken), sowie die Möglichkeit des Umsortierens der Quick-Toggles in der Benachrichtigungsleiste (bei geöffneter Quick-Toggle-Ansicht auf den zweiten Button von rechts oben tippen). Was allerdings zu fehlen scheint, sind die erwarteten neuen Kameramodi Panorama+ und Dual Capture.

Feines Schmankerl für Google Drive-Nutzer oder solche, die es werden wollen, ist überdies das großzügige Geschenk von 25 GB kostenlosem Cloud-Speicher für zwei Jahre bei der erstmaligen Nutzung von Sense 5.5 — dafür einfach die Drive-App öffnen und über die Einstellungen den Punkt „Produkttour“ anwählen, sofern sich der entsprechende Splashscreen nicht von selbst öffnet.

Insgesamt ein willkommenes und gutes Update also für das HTC One. Leider müssen sich Besitzer von Geräten mit Provider-Branding noch ein wenig gedulden — wann T-Mobile, Vodafone und Co. mit dem Rollout ihrer entsprechend angepassten Firmware-Version beginnen, ist derzeit nicht bekannt.

[via mobiFlip]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung