HTC One: Android 4.4 KitKat-Update mit Sense 5.5 steht in den Startlöchern

Frank Ritter 22

So schnell kann das manchmal gehen. Nur wenige Tage, nachdem das Update auf die neueste Android-Version 4.4 KitKat für die Google-Edition des HTC One verteilt wurde, sind nun bereits die ersten „normalen“ Geräte mit Sense-Oberfläche dran. Wie die USA-Dependance von HTC mitteilt, beginnt dort heute die Verteilung von Android 4.4 KitKat mit Sense 5.5 auf erste Developer-Editionen des HTC One sowie entsperrte Geräte.

Nein, diese Meldung ist noch kein Anlass, alle 5 Sekunden auf den „Updateprüfung“-Button am HTC One zu drücken, denn sie betrifft erst einmal nur US-Modelle. Und selbst dort nur einen geringen Teil, nämlich die Modelle ohne Provider-Anbindung und die von HTC separat verkaufte Developer Edition mit entsperrtem Bootloader.

htc-one-android-4-4-update-ota
Das Update ist einem Screenshot der OTA-Meldung zufolge über 860 MB schwer, bringt neben der aktualisierten OS-Basis auch neue Features für den BlinkFeed, der Video-Highlights-Funktion der Alben-App, Sense TV sowie HTCs eigene Backup-App. Im Changelog ebenfalls aufgeführt wird Googles neue Hangouts-App mit SMS-Support. Unklar ist, ob HTC damit seine eine eigene SMS-App einstellt und künftig nicht mehr mitliefert.

Dass es recht bald auch Custom ROMs auf Basis dieser Firmware gibt oder sich Bastler hierzulande durch CID-Änderung eine entsprechende Firmware ermogeln könnten, liegt natürlich trotzdem nahe. LlabTooFeR, bekannter Entwickler von HTC-Custom ROMs hatte bereits am Mittwoch per Twitter angekündigt, Zugriff auf eine Android 4.4-basierte Firmware zu haben und diese als Basis für eine neue Version seiner MaximusHD-ROM plane zu verwenden.

Auch die Macher des Custom ROMs Android Revolution HD arbeiten bereits an einer Umsetzung, als Veröffentlichungsdatum wird der heutige 30. November anberaumt.

Die geduldigeren Naturen unter den One-Benutzern können natürlich auch einfach auf das offizielle OTA-Update warten. Denn wenn die Firmware bereits fertig ist, sollte es nicht mehr allzu lange dauern, bis auch hierzulande erste Geräte, zumindest solche ohne Provider-Branding, versorgt werden. Wir haben bei HTC angefragt und teilen natürlich mit, wenn uns nähere Informationen oder gar ein Termin für KitKat auf dem HTC One in unseren Breitengraden vorliegen.

Dass Hersteller wie Motorola und nun auch HTC versuchen, sich gegenseitig in der Geschwindigkeit zu unterbieten, mit der Updates auf neue Android-Versionen für ihre Geräte ausgeliefert werden und dabei sogar mit Googles Nexus-Reihe mithalten können, ist eine wünschenswerte Entwicklung, die wir so gerne weiter beobachten möchten. Großes Lob an dieser Stelle; bleibt zu hoffen, dass andere Hersteller mitziehen.

[via hdblog.it]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung