HTC One: Bilder eines frühen Prototyps zeigen völlig anderes Design

Kaan Gürayer 35

Mit dem HTC One haben die Taiwaner letztes Jahr einen Überraschungserfolg errungen. Der 4,7 Zoll-Bolide hat den krisengebeutelten Konzern zwar nicht aus dem Tal der Tränen geführt, doch mit seinem schicken Aluminium-Unibody-Gehäuse der Welt gezeigt: Android muss nicht hässlich sein. Jetzt aufgetauchte Bilder eines frühen Prototyps zeigen aber ein völlig anderes Design - im drögen Plastikgewand.

HTC One: Bilder eines frühen Prototyps zeigen völlig anderes Design

Keine Frage, 2013 war ein gutes Jahr für Design-Ästheten: Nicht nur die Apps haben visuell mit ihren iOS-Pendants gleichgezogen, selbst Google hat mit dem Beautiful Design Winter der optischen Verbesserung Respekt gezollt. Auch die Smartphones im Android-Lager konnten sich endlich sehen lassen - ganz wortwörtlich. Das Sony Xperia Z (Test), Huawei Ascend P6 (Test) und vor allem das HTC One (Test) haben gezeigt, dass nicht nur Apple schöne Smartphones bauen kann. Dass die Geschichte im Fall des HTC One aber auch ganz anders hätten enden können, zeigen die Hands-On-Fotos eines frühen Prototypen des Geräts, die engadget ausgegraben hat.

htc-one-prototyp-rueckseite

Der auffälligste Unterschied gegenüber dem finalen HTC One ist ohne Zweifel die Verwendung von Plastik Polycarbonat statt Aluminium. Damit ähnelt der Prototyp optisch sehr dem HTC Droid DNA, das bereits Ende 2012 auf den Markt gekommen ist und zusammen mit dem Schwestermodell HTC J Butterfly das erste Smartphone mit Full HD-Display war.

htc-one-prototyp-seite

Auch beim Button-Layout hat sich HTC am Ende zu einer Änderung seiner bis dato üblichen Design-Philosophie durchgerungen: während der Prototyp noch mit drei kapazitiven Button für Home, Zurück und das Multitasking-Menü daherkam, wurde letztgenannter beim HTC One komplett gestrichen und durch ein Doppeltap auf den Home-Button ersetzt. Interessanterweise, so die Kollegen von Engadget, die in die Finger des Prototyps gekommen sind, funktioniert der Multitasking-Button jedoch nicht. Möglicherweise hat HTC also schon lange mit dem Gedanken gespielt, den Button zu streichen, sich aber erst am Ende dazu entschlossen.

htc-one-prototyp-hand
htc-one-prototyp-tisch

Die Aussparung für die aus dem One bekannte UltraPixel-Kamera ist zwar ebenfalls vorhanden, doch das Kamera-Modul selbst fehlt.

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, ich persönlich bin allerdings heilfroh, dass HTC sich für das bekannte Design des One entschieden und mit dem Plastik-Einheitsbrei gebrochen hat. Wenn sich bloß ein gewisser Hersteller aus Südkorea ein Beispiel daran nehmen würde …

HTC-One-Rücken-Klinke

Das HTC One, wie wir es aus dem Handel kennen (und lieben)

Was haltet ihr vom Design des Prototypen? Hat HTC mit dem Unibody-Gehäuse aus Aluminium die richtige Entscheidung getroffen?

Quelle: Engadget [via PhoneArena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung