HTC One (M9): 16 MP-Kamera mit OIS, 5,5-Zoll-WQHD-Display und besseres Display-to-Body-Verhältnis [Gerüchte]

Tuan Le 43

Es gibt erste Gerüchte um den nächsten Meilenstein von HTC. Nachdem das HTC One (M8) bereits um das HTC Desire Eye und HTC One (E8) ergänzt worden ist, soll das HTC One (M9), welches sich aktuell unter dem Codenamen „Hima“ in Arbeit befinden soll, neue Maßstäbe setzen. Ersten Berichten zufolge soll es sich um ein 5,5 Zoll-Smartphone mit WQHD-Display und 16 MP-OIS-Kamera handeln. Vor allen Dingen aber an der Front soll sich einiges ändern und der Platz durch das Display besser ausgenutzt werden.

HTC One (M9): 16 MP-Kamera mit OIS, 5,5-Zoll-WQHD-Display und besseres Display-to-Body-Verhältnis [Gerüchte]

HTC befindet sich dank des HTC One (M8, Test) seit dem zweiten Quartal dieses Jahres wieder im wirtschaftlichen Aufwind, doch können sich die Taiwaner sicher noch lange keine Verschnaufpause gönnen. Stattdessen gilt es, das nächste Flaggschiff zu konzipieren, welches bislang noch unter dem Namen HTC One (M9) gehandelt wird. Intern soll HTC allerdings schon mit dem Namen „Hima“ arbeiten, die letztendliche Bezeichnung des Gerätes ist bisher noch völlig unklar. Dafür tauchen ein nicht allzu glaubwürdiges Rendering sowie erste Gerüchte zur Ausstattung des nächsten HTC-Flaggschiffes auf, die zwar ordentlich, allerdings nicht bahnbrechend sind.

So soll das Gerät mit einem WQHD-Display bei einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel, einem Snapdragon 805 Quad Core-SoC, dem 3 GB RAM zur Seite stehen, sowie einer 16 MP-OIS-Kamera ausgestattet sein – den Ultrapixeln scheinen die Taiwaner also vorerst wohl keine weitere Chance geben zu wollen, nachdem diese sowohl beim HTC One (M7, Test) als auch dessen Nachfolger zu viel Kritik führten und sich vor allem Marketing-Technisch aufgrund der niedrigen Pixelzahl nicht allzu gut machten. Der interne Speicher wird weiterhin erweiterbar sein, allerdings auf 64 beziehungsweise 128 GB anwachsen, wenn man den Gerüchten Glauben schenkt. Das nächste HTC-Smartphone dürfte damit definitiv auf der Höhe der Zeit sein, doch derartige Spezifikationen besitzen bereits Geräte wie das Samsung Galaxy Note 4 oder auch das Nexus 6, sodass dies allein vermutlich kein Ausschlag für die Kaufentscheidung geben dürfte. Gerade wenn man bedenkt, dass die Veröffentlichung wohl erst im Frühjahr 2015 stattfinden wird.

htc-one-mini-2-vs-one-m8-22

Viel Platz für wenig Display: Das HTC One (M8).

Dafür setzt HTC aber an anderen Stellen sinnvolle Verbesserungen um: Die Akku-Kapazität soll auf satte 3.500 mAh ansteigen, was zu einer nochmals erheblich besseren Akkulaufzeit führen könnte. Aktuell ist im One (M8) nur ein 2.600 mAh starker Akku verbaut, der aber dank eines guten Managements noch recht gute Laufzeiten hervorbringt. Ein erheblicher Kritikpunkt ist aber die Display-to-Body-Ratio des One (M8), da laut Meinung vieler Nutzer an der Front zuviel Platz durch den schwarzen Rahmen verschwendet wird. Glaubt man den Gerüchten, so will HTC genau dies beim nächsten Smartphone ändern, um trotz des größeren Displays und Stereo-Frontlautsprechern ein kompaktes Gerät zu bauen. Für die Soundqualität habe man sich außerdem mit Bose zusammengetan – nach dem Verkauf sämtlicher Anteile an Beats Audio und der Partnerschaft mit Harman Kardon der nächste Versuch, die Audioqualität als überzeugendes Kaufargument zu verwenden. Als Software kommt, wenig überraschend, Android 5.0 Lollipop mit HTC Sense zum Einsatz. Wann das HTC One (M9) oder „Hima“ auf den Markt kommen wird, bleibt im Moment noch abzuwarten – möglicherweise findet die Vorstellung auf dem MWC 2015 in Barcelona Anfang März statt, oder es wird wieder ein gesondertes Event dafür geben. Ebenfalls im Gespräch ist eine Prime-Variante, über die allerdings ansonsten noch keinerlei Details vorliegen.

Was sagt ihr zu den Spezifikationen? Könnte euch ein solches HTC-Smartphone überzeugen? Wir freuen uns auf eure Beiträge in den Kommentaren.

Quelle: MyDrivers (Google Translate) [via Android Headlines]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung