„Apple hat uns kopiert“: HTC-Manager weist iPhone-Kopiervorwürfe beim One A9 zurück

Frank Ritter 15

„Nicht wir haben das iPhone kopiert, Apple hat uns kopiert.“ Das ist die Quintessenz von HTCs Verteidigungsstrategie gegen die derzeit grassierende Kritik am HTC One A9. Ein wenig stimmt’s, ein bisschen dreist ist das Design des One A9 aber dennoch.

„Apple hat uns kopiert“: HTC-Manager weist iPhone-Kopiervorwürfe beim One A9 zurück

HTC hat bekanntermaßen ein Problem mit Leaks. Und so konnten wir uns bereits Wochen vor der offiziellen Präsentation von der Tatsache überzeugen, dass das HTC One A9 mehr als nur eine Remineszenz an die 6er-Generation von Apples Smartphone-Serie aussah. „So iPhone sieht das One A9 aus“ war der treffende Titel eines Artikels meines Kollegen Kaan. Dieser Eindruck verfestigte sich dann auch mit der Vorstellung des Gerätes, das am Rücken als einzigen Unterschied ein anderes Logo aufweist und die Kamera mittig statt links oben platziert – in Sachen Größe liegt HTCs Fünfzoller derweil genau zwischen iPhone 6s und 6s Plus.

Auch interessant: Unser Test zum HTC One A9

Mit dem Vorwurf konfrontiert, dass das One A9 eine deutliche Ähnlichkeit zum iPhone 6(s) aufweist, antwortete nun Jack Tong, HTC-Chef für die Nordasien-Region (Übersetzung von uns) der WantChinaTimes:

Wir kopieren nicht. Wir haben bereits 2013 ein metallummanteltes Unibody-Smartphone hergestellt. Apple ist derjenige, der unser Antennendesign auf der Rückseite kopiert hat.

Bezug nehmend auf das HTC One (M7) von 2013 betobte Tong außerdem, dass man mit diesem Antennendesign, das in das Metall eingelassene Plastikstreifen nutzt, um die Empfagsleistung zu verbessern, das gesamte Ökosystem weitergebracht habe. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass sich Apple und HTC Ende 2012 – also kurz vor der Präsentation des One (M7) – auf eine Beilegung aller Patentstreitigkeiten und gegenseitigen Lizenzierung aller Patente geeinigt hatten – inklusive des Antennendesigns.

Sind die allenthalben geäußerten Vorwürfe also aus der Luft gegriffen Nun – natürlich stimmt es, dass das iPhone 6 auch an das vorher erschienene HTC One M7 erinnert. Und natürlich kann man einwenden, dass das One A9 auch im Repertoire der HTC-Smartphones Vorbilder hat: Sowohl das HTC One S von 2012 mit seinem eleganten Metall-Unibody als auch das Desire 816 von 2014 mit Polycarbonat-Gehäuse haben Pate gestanden. Allerdings hat HTC in seiner Geschichte – anders als manch andere Hersteller – stets peinlich penibel darauf geachtet, jede offensichtliche Apple-Referenz zu vermeiden. Mit dem A9 ist das nicht mehr der Fall – die Winkel des Gehäuses sind beispielsweise dieselben wie beim iPhone.

Sieht man mal von der Geschmacksmuster-Argumentation ab: Ein iPhone, auf dem Android läuft hat sich sicher mancher Fan bereits gewünscht – und in gewisser Weise bekommt man das mit dem HTC One A9.

Quelle: WantChinaTimes, via TechnoBuffalo

HTC One A9 bei Saturn bestellen *

HTC One A9 im Hands-On.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung