HTCs USA-Chef im Interview: Geräte für alle Budget-Klassen

Martin Malischek

Der Chef von HTC USA Jason Mackenzie gab ein vier minütiges Interview für den Sender CNBC. In der Sendung „Fast Money“ stand er der Moderatorin Frage und Antwort.

Viel herauszubekommen war aus dem guten Herren nicht, der in der englischsprachigen Sendung über HTCs Zukunftspläne sprach. Dennoch interessiert ist der Fakt, dass nicht von einem Gerät, sondern von „Geräten“ die Rede war und das HTC für jede Budget-Klasse die passende Antwort parat haben werde, so Mackenzie. Einen Namen gab er dem neuen Flaggschiff leider nicht, für das Gerät nutzte er Synonyme.

Zu den veröffentlichen Leaks wollte er sich nicht äußern, der Konzern kommentiere solche Videos und Bilder nie. Außerdem sei es selbstverständlich, dass man nicht erfreut über solche Videos sei. Insgesamt zeigte er sich zuversichtlich und sieht das Smartphone als das nächste große Ding und wies die Zuschauer mehrmals darauf hin, unbedingt die Vorstellung des neuen HTC One zu verfolgen, die sehr interessiert sein werde.

Für dieses Jahr prognostizierte Mackenzie großartige Verkaufszahlen und zeigte sich insgesamt mehr als zuversichtlich.

Quelle: CNBC

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung