HTC One M8: Im Test gegen Wasser und Hammer, zerlegt im Tear-Down und mehr [News-Roundup]

Tuan Le 13

Nach der Vorstellung des neuen HTC One M8 fluten natürlich zahlreiche Nachrichten über das Smartphone die Medien. Unter anderem hört man von tollkühnen Berichten, in denen die Resistenz des M8 gegen Wasser, Asphaltböden und Hammereinschläge erprobt wird und selbst die vollständige Zerlegung bleibt dem Smartphone nicht erspart. Es gibt aber auch erfreulichere Nachrichten: So sind bereits die Google Play und Developer Edition des Gerätes offiziell vorgestellt worden. Eine Übersicht aller aktuellen News zum HTC One M8 findet ihr im Folgenden.

Der stählerne Bolide im Härtetest: HTC One M8 unter Wasser und am Boden

Es mag manch einen sicherlich schmerzen, dass noch vor der Verfügbarkeit des HTC One M8 bereits damit begonnen wird, das Smartphone auf unterschiedliche Art und Weise zu zerstören. Dabei schlägt sich das Smartphone zunächst erst einmal überraschend gut, denn im Wassertest von TechSmartt übersteht das HTC One fast 2 Stunden in einem wassergefüllten Becken bei permanent eingeschaltetem Display. Kritische Stimmen werden vermutlich die zahlreichen Schnitte und den Zeitraffer kritisieren, doch der längste ungeschnittene Zeitraum beträgt immerhin 13 Minuten im Zeitraffer, was ebenfalls eine beachtliche Zeit wäre.

Zum Vergleich: Das iPhone 5s gab im gleichen Test von TechSmartt schon nach 50 Sekunden den Geist auf, da das Wasser in kurzer Zeit den Akku erreichte und dieser im Anschluss begann, dass Smartphone von Innen aufzulösen. Das HTC One M8 dürfte aufgrund der Unibody-Konstruktion das Eindringen von Wasser weitgehend verhindern, man sollte allerdings eine offizielle Stellungnahme von HTC abwarten, bevor man mit dem M8 auf Tauchstation geht, denn laut Hersteller ist es eigentlich nur gegen Spritzwasser geschützt.

Auf eine offizielle Stellungnahme bezüglich der Resistenz gegen Stich- und Hiebwaffen dürfte man hingegen vermutlich lange warten. Offensichtlich enttäuscht davon, dass man das HTC One M8 selbst nach einem zweistündigen Bad nicht zerstören konnte, entschieden sich die Kollegen von TechSmartt zu Messer und Hammer zu greifen. Erwartungsgemäß ist die Malträtierung einer Aluminium-Oberfläche mit spitzen Gegenständen keine gute Idee, und schnell zeichneten sich diverse Kratzer auf dem Gehäuse ab.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Der Weg zum U11: Die HTC-Flaggschiffe mit Android im Rückblick

Eine Überraschung gibt es dann aber beim Kontakt mit dem Hammer – die Displayoberfläche ließ sich selbst nach mehreren Schlägen nicht zerstören und das Gerät blieb weiterhin funktionstüchtig. Ein paar Kollateralschäden hinterließ der Hammertest dann allerdings doch, denn das Kameraglas der Hauptkamera splitterte nach einigen Einschlägen auf der Rückseite. Zwar ist der Test relativ unorthodox, aber HTC kann sich in jedem Falle der Robustheit des M8 rühmen.

HTC One M8 Sturztest: Die Nemesis des Aluminium-Smartphones

Dem Smartphone wird keine Verschnaufpause gelassen: Die Kollegen von Phonebuff liefern den obligatorischen Sturztest auf Asphalt, den eigentlich nur die wenigsten Smartphones unbeschadet überstehen. Während der Sturz auf die Seite zwar tiefe Kratzer verursacht, das Display allerdings intakt lässt, muss das HTC One M8 sich bei Frontalaufprall dann doch geschlagen geben. Trotz Gorilla Glas 3 zersplittert die Oberfläche und macht die Verwendung des Touchscreens aufgrund scharfer Kanten zu einer gefährlichen Angelegenheit. Geräte mit Aluminium-Gehäuse schneiden hier häufig schlechter als die Konkurrenz aus Kunststoff ab, da der Sturz bei letzteren durch das Material besser abgefedert wird. Trostpunkt: Einschalten und nach Auftragen einer Schutzfolie lässt sich das HTC One M8 nach wie vor problemlos verwenden.

 

HTC One M8 im Teardown - (wieder Mal) nahezu nicht reparierbar

Es fehlt eigentlich noch der Vollkontakt mit einer Gewehrkugel, um das Smartphone-Folter-Portfolio gänzlich abzudecken, aber bis dahin kann man sich vielleicht mit dem Teardown des HTC One M8 durch iFixit die Wartezeit verkürzen. Ganz im Sinne einer Dissektion wurde das Smartphone sorgfältig auseinandergenommen und auf Reparaturfähigkeit überprüft - einen guten Ruf hat HTC diesbezüglich nicht zu verlieren, da die Geräte durch die Unibody-Konstruktion seit jeher bei iFixit als nahezu unreparierbar gelten, wie zuletzt der Teardown des HTC One M7 abermals bestätigte.

htc-one-m8-teardown-ifixit

Auch das neue HTC One M8 macht hier keine Ausnahme: Um das Smartphone zu zerlegen, mussten sich die Bastler durch Unmengen an verklebten Einzelteilen kämpfen, zahlreiche Schrauben entfernen und durchschnitten zwischendurch versehentlich das Digitizer-Kabel des HTC One M8, was das Gerät quasi unbrauchbar macht. Weder das Display noch der Akku lassen sich ohne Entfernung des verklebten Motherboards auswechseln, sodass das HTC One M8 mit 2 von 10 Punkten bei der Reparierbarkeit wieder mal sehr schlecht abschneidet. Gut, dass HTC den Nutzern – zumindest in den USA – wenigstens innerhalb der ersten 6 Monate eine kostenlose Reparatur des Bildschirms bietet. Beim kaum reparierbaren One M8 könnte dies bei Displayschäden gleich ein neues Gerät bedeuten.

HTC One M8 Google Play Edition und Developer-Version angekündigt

HTC-One-M8-Google-Play-Edition

Das HTC One M8 wird zumindest im US-amerikanischen Google Play Store in einer Google Play Edition verfügbar sein, wie Google vor kurzem offiziell verkündete. Dort sei für kurze Zeit auch die Vorbestellung zu einem Preis von 699 US-Dollar möglich gewesen, aktuell ist die entsprechende Seite bei Google Play nicht aufrufbar. Bei der Google Play Edition wird es sich wie gewohnt um eine Version ohne HTC Sense handeln, die in etwa die Software der Nexus-Geräte besitzen wird. Dadurch sind Updates schneller verfügbar und obendrein wird mangels der neuen Oberfläche HTC Sense 6.0 mehr interner Speicher frei.

HTC-One-M8-Developer-Edition

Bei der Developer Version hingegen handelt es sich um ein HTC One M8 mit 32 GB und der Branding-freien Software von HTC sowie einem entsperrten Bootloader. Dadurch wird der DRM-Key auf dem Gerät gelöscht, sodass man auf spezifische Angebote für das Gerät wie zusätzlichen Cloud-Speicher nicht mehr zugreifen kann und auch bei Garantieansprüchen kann es zu Komplikationen kommen. Dafür besitzt man die Möglichkeit, Custom-Kernel zu Flashen und weitere Modifikationen an dem Gerät vorzunehmen. Auch bei Nicht-Entwickler-Geräten lässt sich der Bootloader entsperren – hierfür muss man sich lediglich auf die HTCDev-Seite begeben und der Anleitung folgen. Laut HTC könnte es jedoch unter Umständen Probleme mit gebrandeten Geräten geben.

Weitere Applikationen des HTC One M8 landen im Play Store

HTC-One-M8-Gallery

Zu guter Letzt gibt es noch einige weitere Apps des HTC One M8 bei Google Play. Wir berichteten bereits darüber, dass der charakteristische HTC Blinkfeed im Google Play Store bald im Play Store für weitere Smartphones verfügbar sein könnte. Vornehmlich will HTC hierbei sicherlich die eigenen Smartphones versorgen und durch die Auslagerung in den Play Store Aktualisierungen schneller verfügbar machen.

HTC-one-m8-sensetv-app

Nun gesellen sich auch die Galerie-Applikation sowie HTC SenseTV, HTC Service Pack und HTC Guide hinzu. Besitzern eines HTC-Smartphones dürften die Applikationen vermutlich bekannt vorkommen. HTC SenseTV dient zur Fernsteuerung des TV und bietet obendrein nützliche Informationen über das aktuelle Sendeprogramm, wohingegen HTC Service Pack für Software-Aktualisierungen verantwortlich ist und HTC Guide alle notwendigen Geräteanleitungen bereithält sowie den Kontakt zum Support ermöglicht. Die Applikationen erhalten mit dem Release im Play Store zugleich eine Aktualisierung, die allerdings bislang wie der Blinkfeed noch nicht freigegeben wurden. Zumindest HTC SenseTV können sich aber auch Besitzer anderer Smartphones herunterladen und - sofern ein IR Blaster vorhanden ist - vermutlich auch verwenden.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

HTC Hilfe
Entwickler: HTC Corporation
Preis: Kostenlos

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Quelle: TechSmartt (YouTube), Phonebuff (YouTube), iFixit, HTC Shop America, Android (Google+) [via Androidpolice (1),(2),(3),(4),(5), slashgear, reddit]

Update: Wir hatten das M8 mittlerweile auf dem Prüfstand. Wie gut das Smartphone abschneidet, erfährt man in unserem umfangreichen HTC One (M8)-Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung