HTC One (M8) Prime: Mit „exotischem“ Gehäuse-Material, wasserresistent & Cat. 6-LTE [Gerüchte]

Rafael Thiel 9

Neben Samsung scheint auch HTC dieses Jahr nachlegen zu wollen, um zur zunehmenden Konkurrenz aufzuschließen. Der berühmt berüchtigte Evan Blass alias @evleaks ließ sich auf Twitter dazu verleiten, diverse Details zum kolportierten HTC One (M8) Prime offenzulegen. So soll das Premium-Smartphone unter anderem aus einem „exotischen Material“ gefertigt und gleichzeitig wasserresistent sein sowie ein mit WQHD auflösendes Display aufweisen.

Jeff Gordon, seines Zeichens Senior Global Online Communications Manager bei HTC, äußerte sich gestern auf seinem privaten Twitter-Account zu vermeintlichen, HTC betreffenden Leaks der „letzten Tage“ und diffamierte im selben Atemzug einen „wohlbekannten Leaker“. Mit dem Appell „Seid achtsam woher ihr eure News herbekommt“ schloss Gordon seinen Tweet in eigener Sache. Das konnte der Angesprochene @evleaks natürlich nicht auf sich sitzen lassen und konterte postwendend mit der Veröffentlichung von zahlreichen Informationen beziehungsweise Leaks zum kolportierten HTC One M8 Prime.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Der Weg zum U11: Die HTC-Flaggschiffe mit Android im Rückblick

Demnach wird das Gehäuse des HTC One M8 Prime aus einem „exotischen Material“ bestehen; genauer einem Gemisch aus Aluminium und Flüssig-Silikon. Damit könnte HTC auf die Kritik reagieren, wonach ihr aktuelles Flaggschiff aufgrund der glatten Oberfläche relativ leicht aus der Hand rutscht und das vergleichsweise weiche Aluminium Kratzer einstecken muss. Mit Flüssig-Silikon versetzt, könnte das Gehäuse demnach an Haftung und Widerstandsfähigkeit gewinnen, aber die ausgezeichnete Haptik beibehalten – wohlgemerkt sind dies alles Spekulation auf Gerüchten basierend, ergo mit Vorsicht zu genießen. Nicht minder interessant ist allerdings auch der nächste Leak. So soll die Premium-Version des HTC One M8 (Test) wasserresistent sein, ähnlich wie es bei den Flaggschiffen von Sony und Samsung der Fall ist. Die genaue IP-Zertifizierung ist derweil nicht überliefert worden.

 

 

Darüber hinaus soll im HTC One M8 Prime der LTE-Standard Cat. 6 unterstützt und somit noch schnelleren mobilen Datenverkehr von bis zu 300 MBit/s im Download ermöglichen – sofern im jeweiligen Netz angeboten. Ferner bestätigt @evleaks bereits kursierende Spezifikationen des HTC One (M8) Prime: Ein 5,5 Zoll in der Diagonale messendes WQHD-Display scheint im zweiten Halbjahr eben so zum guten Ton zu gehören, wie ein Snapdragon 805 und 3 GB Arbeitsspeicher – bereits dem LG G3 und dem Samsung Galaxy S5 Prime werden ähnliche Spezifikationen nachgesagt. Davon abgesehen ist zur Kamera – dem größten Kritikpunkt des HTC One M8 in unserem umfangreichen Testbericht – bislang leider wenig durchgesickert. Letzte Gerüchte nannten hier eine 18 MP-Kamera, gleichwohl die Quelle uns unbekannt ist und wir demnach erst recht zur Skepsis raten.

Auf diesem Bild soll ein Teil der Rückseite des HTC One (M8) Prime zu sehen sein:

htc-one-m8-prime_tease

Natürlich handelt es sich auch bei den Tweets von Evan Blass „nur“ um Leaks und müssen folglich gleichermaßen skeptisch betrachtet werden – da stimmen wir Jeff Gordon zu. Dennoch konnte @evleaks bislang eine relativ hohe Trefferquote aufweisen, weswegen wir die genannten Details generell für durchaus plausibel einschätzen. Der kolportierte – und zugegebenermaßen interessante – Material-Mix könnte sich derweil zwar in der Entwicklung befinden, jedoch im finalen Gerät schlussendlich nicht zum Einsatz kommen.

Wir halten euch bezüglich des HTC One M8 Prime selbstredend weiterhin auf dem Laufenden .

Quelle: @evleaks (2) (3) (4) (5), Alpha Materials [via Android Central, BGR]

Hinweis: Auf dem Bild oben ist das HTC One (M8) zu sehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung