Keine Google Play-Editionen mehr im Play Store verfügbar

Tuan Le 1

Mit der Google Play Edition des HTC One (M8) ist das letzte Smartphone der Quasi-Nexus-Reihe aus dem Play Store verschwunden. Unklar bleibt, ob dieser Schritt das Aus für die Google Play-Editionen bedeutet.

Keine Google Play-Editionen mehr im Play Store verfügbar

Häufig hört man beim Release neuer Smartphones die Meinung, dass das jeweilige Gerät – ungeachtet sehr guter Hardware – besser mit Stock Android hätte versehen werden sollen. Die Google Play-Editionen boten bisher gewissermaßen eine Antwort auf eben diese Kritik und stellten stets einen interessanten Gegenentwurf zu den aktuellen Flaggschiffen dar: Geräte wie das Samsung Galaxy S4, Sony Xperia Z Ultra und das HTC One (M8) konnten in der Google Play Edition mit identischer Hardware-Ausstattung, jedoch mit Stock Android als Betriebssystem anstelle der Benutzeroberflächen der Hardware-Hersteller erworben werden.

Einen Release außerhalb der USA schafften die Geräte allerdings bislang nicht, in den letzten Monaten sind zudem nach und nach Geräte der Serie aus dem Play Store verschwunden. Mit dem HTC One (M8) verabschiedet sich nun auch das letzte GPE-Smartphone, die Hoffnung auf eine hiesige Einführung solcher Geräte ist dadurch vermutlich hinfällig. Das weitere Schicksal der Geräte-Reihe, die sich trotz der an sich lobenswerten Idee nie großer Begeisterung erfreute, bleibt unklar.

Google Play Editionen für Custom-ROMs bedeutend

Samsung Galaxy S4 & HTC One: Google Editions mit Stock Android im US-Play Store Bild

Für die Nutzer in Europa ist die Nachricht vom Verschwinden der GPE-Geräte jedoch noch aus einem anderen Grund bedauernswert: Während Smartphones mit Benutzeroberflächen von Samsung, HTC und Co. häufig Monate nach dem Release einer neuen Android OS-Version auf eine Aktualisierung warten müssen, erhielten die jeweiligen Google Play-Editionen Updates meist ähnlich schnell wie Nexus-Geräte. Custom-ROM-Entwickler konnten diese dann auch für die regulären Varianten portieren oder als Grundlage für eigene Firmwares verwenden.

Das Fehlen der Stock ROMs aus der Google Play Edition könnte die ROM-Entwicklung erheblich verlangsamen und so verbleiben die Nexus-Geräte als einzige Option für diejenigen Kunden, die sich ein aktuelles Smartphone mit Stock Android und schnellen Updates wünschen.

Quelle: Play Store via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung